Zahle ich auch Kirchensteuer wenn ich in einem anderen Land arbeite?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deutschland ist weder das einzige Land in dem es eine Kirchensteuer gibt, noch das einzige Land in dem sie über den Staat erhoben wird.

Griechenland: Sämtliche Geistige der Staatskirche werden vom Staat besoldet. Die Bischöfe bekommen zusätzlich noch einen Teil des Unterhalts. Andere Kirchen leben von Spenden.

Portugal: 0,5% der Einkommensteuer können wohltätigen Zwecken oder anerkannten Kirchen zugewendet werden.

Dänemark:60% der Gehälter der Staatskirchenpfarrer werden vom Staat bezahlt. Die Höhe der Kirchensteuer wird von der Gemeinde festgesetzt (max. 7%).

Frankreich: Die katholischen Kirchen gehören überwiegend dem Staat, der sie den Kirchen kostenlos zur Verfügung stellt, aber kaum renoviert. Die restlichen Kirchengebäude gehören den Kirchen. Keinerlei staatliche Finanzierung.

Niederlande: Freiwillige Beiträge von 1%-3% des Einkommens. Wird von den Gemeinden vereinnahmt und weitergeleitet.

Italien und Spanien: Der Bürger entscheidet ob ein bestimmter Prozentsatz (IT 0,8 %, SP 0,5%) der Steuer wird entweder wohltätig oder kirchlichen Zwecken zugeleitet, je nach Wahl. Die spanische Kirche bekommt die Kosten die nicht durch diese Abgabe gedeckt werden, direkt vom Staat.

Österreich: Beitragssätze der Kirchen. Keine staatliche Verstrickung.

Finnland: Evangelische Staatskirche. Kirchensteuer 1%-2% des Einkommens, auch von Unternehmen.

Schweden: Evangelische Volkskirche erhebt Kirchensteuern die vom Staat vereinnahmt werden. Finanzierungslücken übernimmt der Staat.

Norwegen: Die protestantische Kirche wird vom Staat finanziert.

Island: Ob die Kultussteuer der Universität oder der evangelischen Staatskirche oder der Universität zukommen soll.

Schweiz: Je nach Kanton gibt es Kirchensteuern oder nicht, werden sie von der Gemeinde oder der Kirche erhoben usw. usf.

Osteuropa: Finanzierung über Spenden oder eigene Einkünfte. Ggf. staatliche Unterstützung bei sozialen Aufgaben.

Was möchtest Du wissen?