Wozu dient der Chip auf der Visa Karte?

3 Antworten

Wie @obelix schon richtig gesagt hat, ist dort viel platz der ncoh nciht genutzt wird.

Zur Zeit sind dort verschiedene Angaben drauf die auch auf dem Streifen sind. Dazu kann man den Chip schon laden für Parkautomaten und andere Stellen wo man mit Chipkarte zahlen kann, die aber nicht mit dem System verbunden sind.

Dann die Altersangaben für die Zigarettenautomaten glaube ich (ich bin Nichtraucher, noch nicht probiert).

Irgendwann wrid es so sein, dass die Karte eben auch ein digitalisiertes Bild mit hat.

Ausserdem werden auf dem Chip auch die Daten gespeichert, wenn man das elektronische Flugticket nutzt, was ja wohl auch nur mit der Karte funktioniert.

Kreditkarten (Visa, Master etc) erhalten immer häufiger einen Chip, der wohl ab 1.1.2011 auch vorhanden sein muss (so sagte mir wenigstens meine Visa-Bank) und europaweit einheitlich ist. Er soll weniger Betrugsmöglichkeiten geben als die Daten auf dem Magnetstreifen. Derzeit haben schon viele EC-Karten eine ähnliche Software auf dem Geldkartenchip. So passiert es mir in Frankreich und Benelux häufiger, dass bei Zahlung mit meiner ordinären Sparkassen-Maestro-Karte der Chip ausgelesen wird, der daheim nur als Geldkarte genutzt wird - und die Zahlung klappt. An manchen Automaten, z.B. an französischen Automatentankstellen oder den beliebten Fahrrad-Kurzzeit-Verleihstationen in einigen Großstädten funktioniert meine chiplose VISA-Karte gar nicht, meine "gechipte" Sparkassenkarte hingegen schon.

Der Chip wird also der neue Standard sein und den Magnetstreifen nach und nach ablösen - in unseren Nachbarländern ist dieser Prozess schon weiter fortgeschritten als bei uns.

Frag ich lieber .. WAS ! kommt auf der neuen geseztlichen Kranken CHIP Karte.

Was möchtest Du wissen?