Wieso gibt es bei der Bank zwei Töpfe "Berechnungsgrundlage der gezahlten Steuern"?

1 Antwort

Aktienverluste (Verlusttopf Aktien) können nur mit Aktiengewinnen verrechnet werden. Verluste aus sonstigen Wertpapiergeschäften (Verlusttopf allgemein) können mit beliebigen Gewinnen verrechnet werden. Daraus folgt, daß Du drei Steuertöpfe hast und für die Steuerverprobung am Jahresende die reinen Summen

  • Gewinne aus Aktiengeschäften (G)
  • Verluste aus Aktiengeschäften (V)
  • Gewinne/Verluste aus sonstigen Wertpapiergeschäften (X)
  • anrechenbare Quellensteuer (Q)

PS: Diese Formatierung mit dem neuen Editor hier ist wirklich eklig. Ich kann keine zwei Aufzählungen in einem Posting unterbringen. Es zerrupft sonst alles bzw. dupliziert die Texte. Sehr dilettantischer Editor.

Was möchtest Du wissen?