Wie wird das Erbe besteuert, wenn der Erbe im Ausland wohnt?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • Ein Erbe aus Deutschland (Erblasser lebte in "D") wird immer in "D" besteuert, egal wo der Erbe lebt.

  • Da wo mit dem Wohnsitzland des Erben ein Dopelbesteuerungsabkommen besteht wird dann die in "D" bezahlte Erbschaftsteuer, auf die dort fällig angerechnet.

  • umgekehrt in "D". lebt der Erbe hier und der Erblasser in einem anderen Land muss der hier lebende Erbe auch Steuer nach deutschem Recht zahlen, bekommt aber die ausländische Steuer angerechnet.

Genau. Es genügt, dass einer von beiden - Erbe oder Erblasser - in DE einen Wohnsitz hat(te).
.
Ohne Doppelbesteuerungsabkommen schützt zumindest der § 21 ErbStG vor einer Übermaßbesteuerung. Länder, die keine Erbschaftsteuer kennen, erheben für gewöhnlich Einkommensteuer auf das Erbe (z.B. Kanada: capital gain tax). Die gilt dann in DE als gleichgestellte Steuer.
.
Es soll sichergestellt werden, dass man wirtschaftlich insgesamt nur mit der höheren Steuer belastet wird. Manchmal klappt das sogar.

0

Haus überschreiben oder vererben

Meine Eltern wollen dass Haus was sie besitzen auf mich noch zu Lebzeiten überschreiben, da sie der Meinung sind, dass es vorteilhafter ist als zu vererben. Das Haus wollen meine Eltern mir überlassen. Allerdings habe ich noch einen Halbbruder mütterlicherseits. Meine Mutte ist schwer krank und möchte, dass alles so gut wie möglich geregelt wird, damit meine Vater und ich nicht so große Pobleme hinterher haben. Wie ist es am besten dies zu regeln. Was ist steuerlich und allgemein vorteilhafter?

Vielen Dank

...zur Frage

Erbe aus dem Ausland

Hallo erstmal... Hoffe ich bin im richtigen Forum gelandet.

Letzte Woche habe ich ein Schreiben aus England bekommen, worin stand dass ich $12,9 Millionen erben soll. Das Geld stammt von einem Investor, der 1992 verstorben ist und mit mir verwand ist.

Frage 1: - Kann das, sorry für den Ausdruck, eine "Geldwäsche-Verarschung" sein, womit ich mich Strafbar machen kann?

Frage 2: -Inwiefern muss das Geld versteuert werden wenn es von der Bank of Ireland nach Deutschland überwiesen wird?

Hoffe mir kann da jemand weiterhelfen... Liebe Grüße

...zur Frage

Mitarbeiterentsendung ins Ausland und Dienstwagen - hier 1%-Regelung

ich bin von meiner Firma ins Ausland entsendet worden - nach Italien - für ein Projekt über eine Niederlassung unserer Firma in dem Land. Dort bin ich für mind. 2 Jahre eingesetzt. Ich lebe nun dort und zahle auch hier meine Steuern.

Ich habe einen Dienstwagen gestellt bekommen. Ich muss regelmässig (ca. einmal im Monat) nach DE für Abstimmungsmeetings. Die Reise dorthin kann mit dem Pkw erfolgen.

Nun hat mir ein Bekannter berichtet, dass man hier vorsichtig sein muss, denn wenn man regelmässig (und sei es nur ein Meeting im Monat) in DE mit dem Dienstwagen ist, dass man dann in DE der 1%-Regelung unterliegt, obwohl man nicht in DE lebt.

Kann das sein?

...zur Frage

Schenkungs-, Erbschaftssteuer und Auswirkung auf Einkommensteuer

wird mir was geschenkt oder ich habe ein grosses Erbe, so dass Schenkungs- oder Erbschaftssteuer an, wie ist das dann mit den Auswirkungen auf die Einkommensteuer?

Nehmen wir an, ich muss 50.000 Euro Erbschaftssteuer zahlen. Haben diese 50k dann Einfluss auf meine ESt, z.B. über einen Mechanismus wie Progressionsvorbehalt etc?

Oder zahle ich die 50k und das war's?

...zur Frage

Fällt Erbschaftssteuer an, wenn Nießbrauch wegen Todes erlischt?

Die Immobilie wurde vor 2Jahren zu Lebzeiten des Vaters an den Sohn übertragen. Marktwert der Immobilie 500.000 Euro. Der nun verstorbene Vater hatte ein Nießbrauchsrecht, das ja nun erlischt. Muss ggf. jetzt Erbschaftssteuer entrichtet werden, da der Wert der übertragenen Immobilie ja nun durch das erloschene Nießbrauchsrecht höher ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?