Wie viel Steuern muss ein Praktikant in Belgien zahlen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

gefunden unter:http://www.belgieninfo.net/artikel/view/datum/2009/06/20/steuerfalle-lobbyregister.html

Zwar ist im deutsch-belgischem Doppelbesteuerungsabkommen klar geregelt, wann ausländische Firmen und deren Beschäftigte im Gastland Steuern zu zahlen haben. Jeder nach Belgien entsandte Mitarbeiter, dazu gehören auch Praktikanten, ist vor Arbeitsantritt zu melden (Online-Meldung über Limosa - limosa.be/). Wer länger als sechs Monate bleibt, muss auch sein Fahrzeug in Belgien registrieren lassen – damit wird dort die Kfz-Steuer fällig. Über solche Regeln wird jedoch oft großzügig hinweggesehen.

Entdeckt der belgische Fiskus aber, dass ein Arbeitgeber die Lohnsteuer nicht erklärt hat, muss er mit einem Zuschlag von 300 % auf die Gehälter rechnen. Wer entsandte Mitarbeiter nicht vor Arbeitsantritt meldet, der riskiert zusätzlich bis zu 2500 € Geldbuße. Zudem drohen noch weit höhere Verwaltungsstrafen.

Kontoauszüge und Gehaltsabrechnungen

Bislang war das Risiko, von den belgischen Behörden erwischt zu werden, relativ gering. Das ändert sich mit dem Lobbyregister der Kommission. Damit die Transparenz auf EU-Ebene kein teures Nachspiel hat, sollten Interessenvertreter sich dringend von einem Experten in Steuer- und Sozialrecht beraten lassen, bevor sie freimütig Angaben im Verzeichnis machen.

Dazu müßte man wissen, wie Dein status ist.

Wohnst Du offziell in Belgien? auf wieviel Monate ist das Praktikum ausgelegt? Hat man von Dir eine Steuerkarte abgefordert, bzw. das dortige Gegenstück?

Ggf. mußt Du dort eine Bescheinigung vorlegen, das die Besteuerung in Deutschland erfolgen wird, weil Du hier unbeschränkt einkommensteuerpflichtig bist. Das bekommst Du auf dem Finanamt, das für DEinen Heimatort zuständig ist.

Zur Zeit wirst Du in Belgien wie einer behandelt, wie einer bei dem man nicht weiss, wo er letztendlich zahlen muss.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Was möchtest Du wissen?