Kann ich als Praktikant meine Fahrtkosten von der Steuer absetzen?

1 Antwort

Abgaben iHv. 170 Euro? Was war das alles? Steuern und Sozialabgaben?

Wenn du keine Steuern bezahlt hast und in diesem Jahr keine zahlen wirst, dann wirst du auch nichts über die Steuererklärung zurückbekommen. Wenn du doch Steuern bezahlt hast, solltest du eine Einkommensteuererklärung abgeben und dabei die Fahrten angeben. Das läuft dann über die Entfernungspauschale, d.h. je Entfernungs-km kannst du 30 Cent ansetzen (je Tag). Damit reduzierst du deine Steuerlast, dein zu versteuerndes Einkommen.

Nur ist bei dir fraglich, ob du schon Steuern abgeführt hast bzw. dein Arbeitgeber.

Ja, das stimmt! Bei genauerem hinsehen merke ich das ich nur: 1. Kranken- 2. Renten- 3.Arbeitslosen- 4. und Pflegeversicherung bezahlt habe!

Also gibt es keine Möglichkeit die kosten irgendwie wieder zu bekommen? Ich bin jetzt Dual Student in dem Betrieb.

0
@Winterbaum

Wenn du keine Steuern gezahlt hast, wie willst du dann welche wieder bekommen? :o

1
@Winterbaum

die Entfernungspauschale mindert die zu zahlenden Steuern. Wenn du 0 Euro Steuern bezahlt hast, dann bleibt es bei 0.

Es gäbe die Möglichkeit, dass dein Arbeitgeber dir einen Zuschuss bezahlt, der steuerfrei wäre bis zu einer gewissen Höhe oder pauschal zu versteuern wäre durch den Arbeitgeber. Das wird dieser jedoch vermutlich nicht zu, wenn er es noch nicht getan hat.

0

Fahrtgeld steuerlich absetzbar?

Hallo Leute, ich bin ein azubi, 18 jahre, ledig und ohne kinder.

Seit einiger Zeit bin außerbetrieblich bei einer anderen Firma, die knapp 70 kilometer von meinem Wohnort entfernt ist, da mein Betrieb über keine eigene Lehrwerkstatt verfügt. Von meiner Firma bekomme ich die Fahrtkosten mit 34 cent je kilometer erstattet, was die Benzinkosten an sich ja auch ganz gut abdecken würde. Jetzt ist die Sache aber, dass dieses Fahrtgeld als geldwerter Vorteil zählt, wodurch ich am Monatsende vom Bruttolohn auf einmal nur noch weniger als die hälfte Netto ausbezahlt bekomme. Ich habe also zum Monatsende hin, obwohl ich die Fahrtkosten erstattet bekomme, deutlich weniger Geld als vorher.

Ist es möglich, dass ich durch eine Steuererklärung da einen Teil zurückbekomme?

Danke im Vorraus

...zur Frage

Fahrtkosten bei Arbeit und Studium, wie kann ich die absetzen?

Hallo zusammen,

Ich bin Vollzeit-Student nach abgeschlossener Berufsausbildung (also Fort-/Weiterbildung). Neben dem Studium arbeite ich weiterhin in einer anderen Stadt als freier/"arbeitnehmerähnlicher" Mitarbeiter bei einem Betrieb auf Lohnsteuerkarte.

Ich fahre dann normalerweise zum Arbeiten für etwa 4 Tage im Monat in die andere Stadt (mit Übernachtungen). Die Fahrtkosten wären also pro Reise einzelne Fahrten vom Übernachtungsort zum Arbeitgeber und jeweils die Anreise/Abreise.

Seit 2014 gilt ja nun die Hochschule als "erste Tätigkeitsstelle". Die Fahrten zur Hochschule trage ich also in Anlage N mit 0,3 € pro Kilometer (eine Richtung) ein.

Was bedeutet das nun für meine Fahrtkosten zur Arbeit? Ist mein Arbeitgeber nun eine weitere ("erste") Tätigkeitsstelle oder vielleicht eine Auswärtstätigkeit? Und wie trenne ich Anreise+Abreise von den Fahrten zum Arbeitgeber (innerhalb der anderen Stadt)?

Vielen Dank schon im Voraus!

...zur Frage

Fahrtenbuch bei wenigen Fahrten mit Privatfahrzeug?

Hallo Zusammen,

ich habe eine Frage: Ich fahre im Jahr ca 10 mal zu einem Kunden mit meinem Privatfahrzeug und würde diese Kosten gerne in meiner Steuererklärung angeben (es soll NICHT über eine Reisekostenerstattung des Arbeitgebers laufen, das hat seine Gründe).

Wie gebe ich das genau an? Mittels Fahrtenbuch? Wenn ja, welche Form muss das haben und muss das vom Arbeitgeber unterschrieben werden mit Firmenstempel oder behält der AG einfach das original und man reicht eine Kopie ein?

Vielen Dank schon einmal für die Antworten!

...zur Frage

Steuererklärung Erstwohnsitz Reisekosten Heimat?

Hallo, ich habe eine Frage zur Steuererklärung. Ich mache das Studium als 2. Ausbildung, also alles in Werbungskosten packen. Ich bin von zuhause(Eltern) in die Nähe meiner Uni gezogen, da sie von zuhause 300 km weit weg ist. Angegeben habe ich meine Wohnung als Erstwohnsitz. Zweitwohnsitz(zuhause) wurde nicht angegeben. Somit fallen mietkosten und weite fahrt pauschalen angaben schonmal weg :/ich habe aber 2 Pflichtpraktika unentgeltlich absolviert. Diese sind in der Nähe meiner Heimat(Eltern). Kann ich jetzt die 300km als Reisekosten angeben pro tag(wäre ja zu auffällig), oder kann ich nachträglich noch den Zweitwohnsitz anmelden(falls ich dadurch was absetzten kann). Quittungen habe ich leider so gut wie keine mehr, deswegen kann ich glaube nur Pauschalbeträge angeben. Bafög bekomme ich garnichts, bekomme nur Kindergeld und Geld von meinen Eltern.

...zur Frage

Studiengebühren trotz Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit als Verlustvortrag ansetzten?

Hallo zusammen,

ich habe gerade meine Steuererklärung mit einem online Programm erstellt. Während der Ausarbeitung kam ich ins stocken. Folgende Situation: In 2016 bin ich meinem Masterstudium im Ausland (vollzeit, kein Auslandssemester) nachgegangen und habe zudem in der zweiten Jahreshälfte ein freiwilliges Praktikum in Deutschland absolviert. Wenn zunächst nur das Studium d.h Studiengebühren, Fahrtkosten sowie die Abschreibungen von Laptop und Handy angegeben wurden, wurde ein Verlustvortrag i.H.v 1900 EUR berechnet. Nach Angabe meiner Einkünfte (ca. 6700EUR brutto) schmälert sich mein Verlustvortrag auf minimale 68 EUR sowie meine direkte Steuererstattung auf ca 290 eur (primär Lohnsteuerrüclkerstattung). Wie kann das sein, dass nun meine Studiengebühren nicht mehr wirksam gemacht werden?

Vielen Dank vorab! LG Verena

...zur Frage

Vergütung beim Praktikum steuerpflichtig?

Ich werde bald ein Praktikum beginnen und ich bekomme 500€ Aufwandsentschädigung. Muss ich das versteuern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?