Wie oder was denkt der Insider über Allianz Schatzbriefe ?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Allianz Schatzbrief ist eine private Rentenversicherung die allerdings wesentlich mehr Flexibilität ermöglicht als die klassischen Rentenversicherung:

https://www.allianz.de/vorsorge/schatzbrief/

So weit, so gut. Wenn ich mir das Angebot allerdings das Angebot näher betrachte, finde ich dann doch Haare in der Suppe:

Zum einen muß ja schon aus steuerlichen Gründen die 12-jährige Laufzeit eingehalten werden. Auch wenn Du auf dem Profilfoto aussiehst wie 20, naja, vielleicht wie 22, so sind da inzwischen doch ein bis zwei Jahre dazu gekommen. Irgendwann will man das Geld doch ausgeben und nicht gerade dazu, eine Versicherung reich und glücklich zu machen.

Desweiteren stört mich, dass der sogenannte Schatzbrief renditemäßig eine Blackbox ist. Das ergibt sich aus der Natur der Sache. Versicherungen können über die Gesamtrendite ihrer Produkte keine Auskunft geben. Ich selber hatte in der Vergangenheit Lebens- und Rentenversicherungen bei der Cosmos (einem Anbieter mit geringeren Verwaltungskosten als die Allianz) abgeschlossen und war erstaunt darüber, wie erheblich die Auszahlbeträge unter den Schätzungen lagen. Ich war Opfer der Niedrigzinsphase geworden. Damit ich nicht weiter leiden muß, habe ich auf eine Verrentung der Auszahlung lieber verzichtet und das Geld anders angelegt. Solltest Du m.E. auch besser machen. Renditewunder kann Dir keine Lebensversicherung bieten!

ha, ha Privatier," aussiehst wie 20, naja, vielleicht wie 22, " .... ich hatte Donnerstag einen Termin bei der Rentenversicherung - Rente ab Februar 2015 genehmigt ! ;-)) vorsichtshalber die 5mm dicke Schminke abgekratzt, war hilfreich !!

Betr. o.g. Schatzbrief:

Natürlich ist man bei der momentanen Zinspolitik sehr sensibilisiert und skeptisch folgender dazugehöriger Informationen:

Einmaleinzahlung ! Kein Risiko ! j ä h r l i c h e Rendite 3,2 % ! bei Bedarf ist eine monatliche Entnahmen bis 2000,- Euro möglich. Lediglich 1000,- Euro müssen im Topf bleiben !

Fazit ! wenn es so wäre wie von dem Vertreter suggeriert, würden sich die vorsichtig, konservativ veranlagten Kleinanleger(wie Freundin und ich) doch auf diese Schatzbriefe stürzen unserer Meinung nach !

Alles klar dann, gesundes Mißtrauen ist immer angebracht wie man sieht !

Gruß ! K.

0
@Gaenseliesel
j ä h r l i c h e Rendite 3,2 %

Na ja: Ist das die Garantierendite? Wohl kaum und da liegt der Hund im Lauch oder der Hase im Pfeffer. Versprechen kann man Dir alles Mögliche. Einhalten braucht man das nicht!

1
@Privatier59

genau diese Bestätigung wollte ich von euch ! Einfach u t o p i s c h derzeit !

Ich hatte ihr versprochen, mich hier in unser beider Interesse zu informieren und habe für sie die Antworten auch ausgedruckt.

Anfang der kommenden Woche wollte man telefonisch nachfragen.

Aus dem Deal wird dann wohl nichts ;-) ! Ich denke da werden sich schon noch Gutgläubige finden lassen, er wird es mit Fassung tragen müssen :-)

Gruß ! K.

0

Aus meiner Perspektiv sieht es aktuell so aus, dass kaum eine Gesellschaft so hohe Sicherheiten bieten kann -bei ordentlicher Rendite- wie die Allianz. Gesellschaften, die mit niedrigen Kosten werben, haben das anscheinend nötig.

Denn in meinen Augen ist es so, dass Menschen/ Gesellschaften, die gute Arbeit leisten, auch dafür entlohnt werden müssen.

Und wenn die Arbeit der Gesellschaften entsprechend gut ist, so werden sich hohe Kosten und ordentliche Renditen vereinbaren lassen.


Viele Grüße!

suche sichere Anlage, 4% Rendite

  • habe klare Anlagestrategie, seit vielen Jahren,
  • will 4% Rendite vor Steuern erwirtschaften, bin nicht gierig und habe nur einmal einen Totalausfall verbucht. Vor 20 Jahren.
  • habe in 2007 vermietetes 2Familienhaus an Mieter verkauft,
  • habe in 2008 Unternehmensanleihen mit durchschn. 4,25% Nom.Verzinsung gekauft.
  • Bin 2011 mit 11% steuerfreiem Kursgewinn ausgestiegen, (leider ein Jahr zu früh)
  • Habe in 2011 (3 Wochen vor Fokuschima) Aktien von EON und RWE gekauft. 7% Dividende in 2011 und 3,6% vorauss. in 2012 bei den geknickten Kursen/Dividenden.
  • Habe in 2012 ein 4jähriges Festgeld bei Santander Consumer für 4%p.a. angelegt.
  • Mag keine Wetten auf DAX/Stoxx oder sonstige Derivate.
  • Zahle pünktlich meine Steuern, wenn auch ungerne.
  • Erwirtschafte mit meiner Strategie zw. 50 und 60TE Rend. p.a.
  • Arbeite seit Wochen an einer zusätzlichen Anlageidee. Ich halte/verfolge seit Jahren die Unternehmens-Anleihe A0XFNP Lufthansa 6,75% bis 2014 und habe festgestellt, dass sie in den letzten Jahren relativ wenig an Kurswert verloren hat bei der hohen Nom-Verz. Die Eurokrise hat den Kurs immer wieder getragen. Wenn man nun eine langfristige Unternehmensanleihe kauft (z.B. Telekom bis 2020 oder so) mit einer hohen Nom-Verz. von vielleicht 5-6% und diese nach 2 oder 3 Jahren mit vielleicht 3% Kursverlust wieder verkauft, dann müsste doch dabei als Beimischung zur Strategie auch eine Rentabilität von 4% recht sicher möglich sein. Ist die Idee Eurer Ansicht nach für meine Strategie zielführend oder könnt Ihr mir Alternativen nennen?
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?