Wie komme ich an die Kontoauszüge von 2006?

2 Antworten

Darf ich statt einer Antwort (ist ja schon perfekt beantwortet worden), leichte Kritik üben? Wie kann man siene Auszüge nach weniger als zwei Jahren vernichten? soviel Platz nimmt das Zeug doch nciht weg und wenigstens die normale Verjährungsfrist von drei Jahren sollte man die aufbewahren, damit man Zahlungen nachweisen kann. Bei jeder Mahnung für eine Alte Rechnung, die Du vermutlich shon bezhalt hast mußt Du zur Bank rennen und die Auszüge nachdrucken lassen.

Geh einfach zu deiner Bank. Wahrscheinlich musst du eine Gebühr zahlen. Die Auszüge sind sicher microverfilmt.

Besteuerung bei Scheidung und Wiederheirat in einem Jahr!

Hallo! Ich habe ein wirkliches Problem wenige Tage vor Weihnachten am Hals!

Hier die Rahmendaten: Ich bin seit September 2006 geschieden, Steuerklasse 1, 1 Kinderfreibetrag, zu versteuerndes Einkommen für 2006 45.717,- Euro! Im Jahr 2006 habe ich noch Steuerklasse 3 gehabt und war mit meiner Frau (die jedoch nicht arbeitet!) zusammen veranlagt! Meine Frau hat jedoch kurz nach der Scheidung im Dezember 2006 wieder geheiratet, also im gleichen Jahr der Ehescheidung. Ich muß dazu noch anführen, daß wir Anfang 2006 noch zusammen gelebt haben bis Februar!

Mein zuständiges Finanzamt hat mir nachträglich den Einkommensteuerbescheid von 2006 nun korrigiert und nach dem Grundtarif abgerechnet! Ich solle rund 5.400 Euro incl. Zinsen bis zum 28.01.2010 nachbezahlen! Begründung:" Der Einkommensteuerbescheid 2006 war zu ändern, da Ihre von Ihnen in 2006 geschiedene Ehefrau im Kalenderjahr 2006 wieder geheiratet hat und mit Ihrem neuen Ehemanneine Zusammenveranlagung beantragt hat (§26 Abs. 1 EStG)."

Meine Frage: Das ist doch nicht rechtens, oder? Ich habe doch auch für das gleiche Jahr 2006 einen Anspruch auf den Splittingtarif, das wäre doch sonst total ungerecht! Gibt es da ein Gesetz dazu? Wie soll ich mich denn verhalten? Ich habe einen nach wie vor guten Kontakt zu meiner ehemaligen Frau! Im Finanzamt ist Weihnachtsurlaub und ich sitze traurig da über Weihnachten!

...zur Frage

Miete einmalig zu spät gezahlt, jetzt Bearbeitungsgebühren vom Anwalt?!

Hallo zusammen, da ich zum 1. nicht zu Hause war, hatte ich total vergessen die Miete zu überweisen. Habe dies natürlich schnelltmöglich nachgeholt. Zahlungseingang beim Vermieter jedoch erst am 13. Jetzt bekomme ich einen Brief von meinem Vermieter, dass ich 80 € zahlen soll (Bearbeitungskosten Anwalt bezüglich Mahnung (dem Schreiben beigelegt) etc.) Ist dies rechtens? Falls nicht kann mir jdm die §§ nennen, die dagegen sprechen? Vielen Dank für eure Hilfe. Gruß Inga

...zur Frage

Vermieter zahlt Kaution nicht zurück- was nun?

Mein kleiner Brude rist gerae zum Auslandssemester in Frankreich. Dort hat er die letzten Monate in einer Wohnung ohne Mietvertrag gewohnt. Er hat eine Kaution von 750 Euro gezahlt und dies auch schrifltich. Nun behauptet der Vermieter er wäre krank und könnte den Kautionsbetrag momentan nicht aufbringen. Ein abgekapertes Spiel denke ich. Durch den fehlenden Mietvertrag steht mein Bruder aber natürlich auch blöd dar. Wie sollte er hier am besten vorgehen? Danke!!

...zur Frage

Abmahnung vom Vermieter wegen einmal zu spät gezahlter Miete?

Kann der Vermieter einen abmahnen nur weil man einmal die Miete zu spät gezahlt hat oder muss das für eine Abmahnung schon mehrfach vorgekommen sein?

...zur Frage

Mietpreller

Anfang Mai ist bei uns ein neuer Mieter eingezogen. Bis heute hat er weder Miete noch Kaution gezahlt. Ich muß davon ausgehen daß er niemals vorhatte Miete zu zahlen. Ich habe ihn deshalb öfter angerufen und Mahnungen geschickt. Am Telefon wurde ich immer vertröstet. Ich habe ihm eine Kündigung geschickt und einen Mahnbescheid beantragt. Wie werde ich diesen Mieter ohne viel Aufwand und Kosten wieder los?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?