Wie hoch fällt die Spekulationsteuer bei einem Gewinn von ca.60000 aus?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Erste Regel beim Steuerberater, traue nie den Gewinnberechnungen des Mandanten.

Wie hast Du den Gewinn berechnet?

Kaufpreis + Notarkosten + Grundbucheintragung + Grunderwerbsteuer = Anschaffungskosten

dann die Renovierung, die dazu kommt.

abzüglich der Abschreibungen, denn nach Deinem Auszug in 2015 wirst Du vermutlich vermietet habe.

= Restbuchwert

Verkaufspreis - Verkaufskosten - Restbuchwert = Gewinn.

Dieser ist gem. § 23 EStG dann in der Einkommensteuer (Spekulationssteuer gibt es nicht) zu versteuern.

Wie hoch die Steuer dann ist, kommt auf Deine anderen Einkünfte an. Ist Dein zu versteuerndes Einkommen ohne diesen Gewinn 250.000,- Euro, dann kann man es Dir sagen. 45 % 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Carsten78 06.09.2017, 15:20

Wenn man dann von einem gesamt Einkommen ausgeht von max. 120000€

0
wfwbinder 06.09.2017, 16:22
@Carsten78

Na es gibt da noch einen Haufen anderer Einflussgrößen. Verheiratet/unverheiratet? reden Wir von der Summe der Einkünfte, oder zu versteuerndes Einkommen.

Ausserdem findet man die Tabelle:

https://www.bmf-steuerrechner.de/ekst/ekst.jsp

Mit Google in 10 Sekunden.

Aber OK.

zu versteuerndes Einkommen 60.000,- alleinstehend ca. 17.600,-, bei 120.000,- eine Steuer von ca. 44.200,-, also auf die 60.000,- somit 26.600,-

0

Was möchtest Du wissen?