Wie finde ich heraus in welcher Krankenkasse ich war?

3 Antworten

Hallo,

da gibt es verschiedene Ansätze:

  • Brief an die Rentenversicherung (am besten mit Geburtsname und Geburtsort und letzter Adresse in Deutschland) und fragen, wann und von welcher Krankenkasse die letzte Meldung an die Rentenversicherung erfolgt ist
  • es kann auch sinnvoll, wenn die Mutter (Vater?) auch einen solchen Brief schreibt
  • wurde eine Hinterbliebenenrente aus der Versicherung des Vaters gezahlt? Ggf. stehen in diesem Rentenbescheid Daten zur Krankenkasse. Oder den Vater kontaktieren?
  • Vor 1996 gab es nur sehr eingeschänkte Möglichkeiten der Krankenkassenwahl. Wenn man das Bundesland des Arbeitsortes nennt und die Branche und Größe des letzten Arbeitgebers angibt, kann man die Suche ggf. eingrenzen.
  • alphabetische Liste aller aktuell existierenden gesetzlichen Krankenkassen: https://www.gkv-spitzenverband.de/service/versicherten_service/krankenkassenliste/krankenkassen.jsp

Gruß

RHW

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Wieso glaubst Du, dass bei Deiner alten Krankenkassen nach 30 Jahren besser versichert wärst als bei einer anderen Krankenkasse?? Deine alte Akten haben die sicher längst geschreddert und Deine Gesundheit ist auch nicht besser geworden.

Vergleiche die Krankenkassen und entscheide nach Kosten und Leistungen.

Hallo,

schwer vorstellbar, dass nach 30 Jahren keiner mehr weiß, in welcher Kasse man war. War eine/einer von Ihnen berufstätig ? Dann könnte der Arbeitgeber vielleicht helfen, aber nach 30 Jahren auch schwierig.

Ist sicher, dass es eine gesetzliche Krankenkasse war, oder könnte es auch eine private Krankenversicherung gewesen sein ?

Viel Glück

barmer

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Wie lange werden solche Daten eigentlich von einer GKV gespeichert? Doch vermutlich länger als 10 Jahre, denn es ist ja z.B. für die 9/10-Regelung relevant.

Dann könnte man die üblichen Verdächtigen (AOK etc.) anschreiben, oder?

0

Was möchtest Du wissen?