Wer ist für den Zwischenzaun bei einem Pfeifengrundstück zuständig?

 - (Grenzzaun Nachbar Grundstücksgrenze, Hecke Zaun Abstand)

2 Antworten

Schlicht und ergreifend .... Du hast "good will" gezeigt .... die Hecke ist weg ... tja und einen Anspruch auf Sichtschutz auf Deine Rechnung hat der Nachbar gar keinen.

Möchte er einen solchen Zaun / Grenzschutz / Sichtschutz .... gerne .... auf seine eigene Rechnung ... auf seinem eigenen Grund und Boden ... höhenmäßig nach Vorgabe der Kommune.

Es gibt ( m.W.n. ) in keinem Bundesland / Kommune eine baurechtliche Vorgabe, nach der ein Grundstück mit einem Zaun einzufrieden ist.

Das Grundstück des Nachbarn liegt hinter Deinem Grundstück. Daher seid Ihr gemeinsam in der Pflicht.

"In Niedersachsen, Berlin und Brandenburg gilt nämlich im Nachbarrecht das System der "Rechtseinfriedung". Das heißt: Dort müssen Sie als Eigentümer auf ihrer rechten Grundstücksgrenze einen Zaun ziehen, wenn Ihr Nachbar dies verlangt. Sie müssen auch allein die Kosten der Errichtung und des Unterhalts dieses Zaunes tragen – sogar dann, wenn dieser teilweise oder ganz auf dem Nachbargrundstück steht. Mit "rechter Grenze" ist dabei die Seite gemeint, die von der Straße aus gesehen rechts ist. Wenn Sie sich also auf die Straße stellen und auf Ihr Grundstück schauen, müssen Sie sich um den Zaun kümmern, der Ihr Grundstück auf der rechten Seite Ihres Hauses vom Nachbargrundstück trennt. Für den linken Zaun dagegen ist entsprechend Ihr linker Nachbar zuständig. Für den Zaun hinter Ihrem Grundstück dagegen sind Sie gemeinsam mit demjenigen zuständig, dessen Grundstück dahinter liegt."

https://www.wohnen-im-eigentum.de/nachrichten/zaun-20171106

Was möchtest Du wissen?