Wenn man als Schwangerschaftsvertretung angestellt wird u. selber schwanger wird,Kündigungsschutz?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja . Das Mutterschutzgesetz gilt hier auch .

Durch die eingeschränkte Beschäftigungsmöglichkeit oder ein ärztliches Beschäftigungsverbot darfst du keinen finanziellen Nachteil haben. Der AG muß dir mindestens den Durchschnittsverdienst der letzten 13 Wochen oder der letzten 3 Monate zahlen (sogenannter Mutterschaftslohn).

Nach Ablauf der Befristung ist dann das Arbeitsverhältnis beendet.

Alles Gute Z... .

Steht im Anstellungsvertrag "anstellung erfolgt als Schwangerschaftsvertretung"

oder:

"Anstellung erfolgt erfolgt als Schwangerschaftsvertretung für ........"

oder

"Die Anstellungs erfolgt als Schwangerschaftsvertretung und ist besfristet bis zum...."

Bei einem befristeten Anstellungsverhältnis endet dieses zum festgelegten Zeitpunkt, egal ob schwanger, oder nicht.

Wenn man aus dem Vertrag eine Befristung ablesen kann, ohne das sie datiert ist, dürfte das gleiche gelten, weil ja klar ist, wann Frau ..... aus dem Mutterschutz zurück kommt.

ist der Vertrag zeitlich befristet, endet er mit Ablauf des Datums. Eine Kündigung erfolgt nicht. Ist das Vertragsende offen, endet also mit Ablauf der Schwangerschaft von Frau Mustermann und deren Rückkehr an den Arbeitsplatz, hat man Kündigungsschutz. Kommt also sehr auf den Arbeitsvertrag an.

Wir bekommen ein Kind , was bekommen wir an Geld?

Hallo Liebe Community , ich und meine Freundin bekommen ein Kind.

Also ich bin Fest in einer Fima angestellt und bekomme 1400 Eur Netto. Meine Freundin ist in einer Zeitarbeitsfirma angestellt als Malein als wir erfahren haben dass sie Schwanger ist hat sie ein Beschäftigungsverbot bekommen weil sie als Malerin schwanger nicht arbeiten darf.

Sie war arbeitslos aber war nicht arbeitslos gemeldet da auch kein Geld gehabt sie hat von mir mitgelebt.

Im April hat sie dort angefangen zu arbeiten und hat 900 Eur bekommen netto im ersten Monat .

Im Mai hat sie 1300 bekommen netto.

In Juni ist sie schwanger geworden und hat Beschäftigungsverbot bekommen aber bekommt noch jeden Monat 1300 Eur.

Die Wohnung kostet 650 Eur in Kiel.

Im März kommt das Baby.

Meine Frage ist jetzt wieviel sie/wir wenn dass Kind da ist im Monat bekommen und was wir bekommen ,also wie hoch alles ausfallen wird z.B Kindergeld,Elterngeld.Halt alles was es da so gibt .Es ist ja auch kompliziert weil sie nicht arbeitslos gemeldet war aber auch kein Geld bekommen hat.

Es waere sehr nett wenn es jemand genauer wuesste , ich finde immer nur verschiedene Sachen im Internet und alles ist unterschiedlich. Mfg Oliver

...zur Frage

Beschäftigung

Hallo, bin Beamtin und habe zusätzlich eine Nebentätigkeit und gebe ein 4 Stunden in der Woche zusätzlich Englischstunden. Es wurde eine Entlohnung pro Stunde vereinbart, die aber auf 450,00 Basis im Rahmen eines Minijobs entlohnt wird. Übe ich eine geringfügige Beschäftigung aus oder eine geringfügigen selbständige Tätigkeit aus? Plötzlich mitten im Jahr will die Schulleitung den Stundenlohn um fast ein Drittel kürzen. Kann sie das, wenn dieser Stundenlohn für die Englischstunden bis zum Jahresende mündlich vereinbart wurde? Besteht da nicht ein Kündigungsschutz? Habe dort das ganze letzte Schuljahr bereits gearbeitet. Außerdem bin ich schwanger. Gilt da nicht besonderes Recht? Wenn ich mit der Kürzung nicht einverstanden wäre, müsste man mich nicht zu dem vereinbarten Stundenlohn weiterbeschäftigen und hätte ich nicht nach der Entbindung 4 Monate weiteren Kündigungsschutz? Das Problem ist, dass ich nur einen mündlichen Arbeitsvertrag habe, aber dafür eine Zeugin bzw. mehrere Zeugen habe. Bei ihr will man genauso verfahren.

Würde mich über Antworten freuen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?