Was zählt alles zum jährlichen Bruttoarbeitseinkommen dazu?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In der Steuererklärung addierst du dieses nicht, sondern trägst die freiberufliche Tätigkeit im entsprechenden Formularfeld (ist ein anderes als Erträge durch unselbstständige Tätigkeit) ein. Das addieren übernimmt dann das Finanzamt für dich.

2

"...addierst du dieses nicht...". Das dachte ich mir doch, dass man diese beiden Einkunftsarten nicht vermischen darf. Danke für die schnelle Antwort :)

0

Du verdienst "ein paar Euro" dazu.

Was sind für Dich ein paar Euro? 100,- Euro im Jahr? dann vergiss es.

100,- Euro im Monat, dann sind es Einkünfte. Du kannst davon aber dann auch Deine Kosten (Druckerpapier, Schreibbedarf anteilig Computer/Drucker, evtuelle Reisekosten) abziehen. Das Ergebnis über die Anlage "S" (selbständige Arbeit, weil Autoren freiberufler sind) in die Einkommensteuererklärung.

Da Verlage Unternehmen sind, wäre eventuell sogar zu überlegen, ob die allgemeinen Regeln des Umsatzsteuergesetzes angewendet werden, weil Du die Steuer extra berechnen kannst, aber damit den Vorsteuerabzug hast.

Wenn Dein "Zuverdienst" tatsächlich nur ein Hobby ist und nicht dazu dient, auf Dauer Gewinne zu erwirtschaften, hat es in der ESt-Erklärung nichts zu suchen.

Hauptberuf + private BU + 400€ Job (selbstständig)

Hallo, ich bräuchte mal Eure Hilfe. Also ich arbeite ganz normal Hauptberuflich, beziehe zusätzlich noch eine kleine private BU Rente von 500€ . Jetzt würde ich mich gerne nebenbei noch selbstständig machen, so ca. 200 - 300€ / Monat - nun meine Frage, ist das überhaupt rentabel? Ich meine, zum Verdienst werden ja irgendwie schon die 500€ mtl. von meiner BU gerechnet (irgendwas zur Steuersatz Ermittlung) ... wenn ich mich jetzt selbstständig mach mit 200€ monatlich werden die dann für den Steuersatz auch dazu berechnet? oder muss ich die dann generell versteuern und das wird gar nicht wie ein 450€ Job angesehen?

Ich weiß nur mein Verischerungsberater meinte damals, BU 500€ mtl. / 6.000€/Jahr ist steuerfrei. Allerdings denke ich dass das ja zu meinem Steuersatz von meinem Verdienst berechnet wird, dieser steigt und das bedeutet für mich eine Steuernachzahlung oder? und wenn ich noch mehr verdiene wegen 200€ mtl. auf selbstständiger Basis steigt der ja noch mehr?! oder das zu versteuernde Einkommen steigt sogar?

Vielen Dank

...zur Frage

Steuererklärung für Selbstständige: Fahrtkosten abrechnen auch wenn man Fahrtgeld bekommt?

Und, zählen die Fahrtkosten die man von der Firma bekommt als Verdienst?

...zur Frage

Freiberuflich mit Gewinn unter 350 euro monat. Wie hoch kann den Einkommensteuer kommen?

Hallo, ich bin Mutter drei Kinder und bin bei meinem Mann versichert. Seit drei Jahren bin ich als Freiberufler angemeldet, und die vergangene 2009 war das erste Jahr mit Gewinn, allerdings bin ich unter 350 euro monat geblieben. Im Bezug zu der Lohnsteuer- erklärung, bin ich verplichtet Einkommensteuer zu bezahlen? und wenn Ja, welche Prozent von mein Gewinn kann zu mir kommen? Die Lohnsteuer haben wir schon gemacht, aber das warten auf eine Überraschung will ich mich sparen.

danke für die Antworten..!

...zur Frage

Wie fülle ich die Steuererklärung in Zeile 4 in der Anlage S bezüglich Rente und Versicherung richtig aus?

Hallo, Entschuldigung für diese Frage aber es ist meine erste Erklärung, ich bin schon spät und total verloren. Bei Anlage S, muss ich meine Gewinn brutto oder ohne zum Beispiel Renteversicherung (verpflichtet, 265€) + Krankeversicherung...? Falls nein, wo kann/muss ich diese Infos geben?

Danke danke!!

...zur Frage

Wie viel Steuern werden bei freiberuflicher Tätigkeit von Studenten fällig?

Wenn ein Student im Schnitt 1.000 bis 1.500 Euro im Monat freiberuflich hinzuverdient, wie viel muss er dann für Steuern davon abführen? Ich rede also nicht von einem Angestelltenverhältnis, sondern von einer freiberuflichen Tätigkeit als „Freier Mitarbeiter“.

...zur Frage

Sollte sich mein Mann schon beim Finanzamt melden, Freiberufler, Gründungszuschuß, 1200 Verdienst?

Noch ne Frage: sollte sich mein Mann jetzt schon beim Finanzamt melden? Er bekommt Gründungszuschuß von der Arbeitsagentur, hat einen Verdienst dazu von mtl. 1200 Euro. Oder reicht es, wenn er die Einnahmen nächstes Jahr in der Steuererklärung für 2010 angibt? Er ist seit diesen Sommer Freiberufler.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?