Was tun wenn der Arbeitgeber einen auf eine bessere Stelle hochloben möchte?

3 Antworten

Wegloben ist ja in so einem Fall nur sinnvoll, wenn er Dich auf die bessere (und besser bezahlte) Stelle bringt, um Dich dann mit der Begründung "Sie schaffen das nicht" zu entlassen.

Ein weiterer Aspekt, eine bessere Position ist evtl. eine Empfehlung bei einem Arbeitgeberwechsel.

Das man sich gegen eine Position mit besserer Bezahlung und Führungsaufgaben wehren will, habe ich noch nie gehört. Millionen Menschen würden sich über das erbrachte Vertrauen und die höhere Bezahlung freuen. Wenn man die Stelle ablehnt, wird man in diesem Unternehmen sicher nie mehr ein zweite Chance auf so etwas bekommen. In einem Arbeitszeugnis wird es auch zum Ausdruck kommen, dass man für Führungsaufgaben nicht geeigent ist.

Etwas ungewöhnlich ist es schon jemanden dem man nicht vertraut zu befördern. Wenn du mit deinem Vorgesetzten anscheinend nicht mehr so gut auskommst könnte die Zeit für einen Arbeitgeberwechsel gekommen sein. Es könnte Sinn machen sich mittelfristig nach etwas besserem umzusehen. Denn bei einem nicht mehr vorhandenen Vertrauensverhältnis ist es besser man verlässt den Arbeitgeber. Wenn du den Posten wirklich ablehnen solltest, wäre es gut schon ein Angebot in der Hinterhand zu haben.

Was möchtest Du wissen?