Abfindung wenn ich freiwillig gehe

2 Antworten

Hi, hier die Karteileiche! Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, daß sie dir keine Abfindung zahlen werden... Es kommt immer auf die Besetzung der Personalabteilung an. Unsere "alte Besetzung" hat die Leute gehen lassen und gerne die Abfindung bezahlt. Die "neue Besetzung" tut so, als ob sie die Abfindung aus eigener Tasche bezahlen müßte. Mir persönlich wurde vor 2 Jahren meine Abfindungssumme ausgerechnet und schriftlich zugesandt. Innerhalb von 6 Wochen sollte ich mich entscheiden, ob ich sie annehme. Nach 2 Wochen entschied ich mich für die Abfindung - was passiert???? Sie sagten plump, daß gerade 19!!!! Stellen frei wurden und eine für mich sicherlich dabei wäre. Ich beantragt die Stellenbeschreibungen in Schriftform, doch "das ist bei der Bundeswehr nicht üblich", so der genaue Wortlaut. Mittlerweile sind 2 Jahre vergangen und ich bin immernoch an Bord. Laß dich nicht mürbe machen! Wann schließt deine Dienststelle denn?????

Die Karteileiche

bei 3 Arbeitsunfaellen kann man wenn man sich nicht dumm anstellt Rente beantragen.

Es liegt immer etwas rum ueber das Frau stolpern kann.

Mit dieser Antwort kann ich ja mal so gar nichts anfangen.Wieso sollte ich Rente beantragen???????????????

0

Mir wäre es neu wenn jemand dich bezahlst weil du selber entscheidest zu gehen. Das ist doch völlig gegen das Prinzip der Abfindung.

Eine Abfindung bekommst du wenn der Arbeitgeber nicht dich nicht mehr beschäftigen will/kann. Er "bricht" den Vertrag und damit muss er dir eine Entschädigung bieten. In deinem Fall sehe ich das nicht als gegeben...

In meinem Fall liegt wegen der Strukturreform eine mittelbare Betroffenheit vor.Deshalb würde ich auch eine Abfindung bekommen.

Mich hat es nur interessiert ob jemand ähnliche Erfahrungen hat.

0

Nur wenn Dein Arbeitgeber Dich loshaben möchte bietet er ein Aufhebungsvertrag an und versüßt diesen mit einer Abfindung. Wenn Du gehen möchtest dann darfst Du als Arbeitnehmerin kündigen ohne Deinem Arbeitgeber eine Abfindung anbieten zu müssen.

Somit darfst Du jederzeit kündigen um Deine neue Stelle voll antreten zu können. Du darfst natürlich weiter auf die Abfindung spekulieren - aber ob und wann die kommt kann nur Dein alter Arbeitgeber sagen!

Was möchtest Du wissen?