Was passiert wenn ich aus meiner Wohnung einfach ausziehe?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

du hast per e-mail zugesagt und bist eingezogen? damit ist auf jeden fall ein mietvertrag zustanden gekommen, wenn auch kein schriftlicher. zustätzlich gibt es konkludentes verhalten, d.h. du bist eingezogen. somit hat der vermieter beweise, dass du der mieter bist.

hast du miete auch überwiesen? was ist mit der kaution? schlüssel hast du ja sicherlich auch :)

du kannst zwar einfach ausziehen, aber der vermieter wird sich freuen, weil du ihm die miete schuldest bis du kündigst: schriftlich. die kündigung geht nur bis zum übernächsten monat, sofern bis zum 3. werktag gekündigt. im schlimmsten fall bist du raus, der vermieter bekommt seine miete nicht mehr, verklagt dich, etc. etc.

erst, wenn du schriftlich kündigst, dann bist du aus dem mietverhältnis raus.

ich würde mir das sehr gut überlegen!

Sicher kannst Du aus Deiner Wohnung ausziehen; niemand wird Dich hindern.

Ich würde es Dir sogar dringend empfehlen, denn solch einen unzuverlässigen Mieter und Vertragspartner möchte ich auch nicht haben.

Aber ich würde Dir mit allen Mitteln die vereinbarte Miete abnehmen und Dein Gehalt und Fahrzeug pfänden, bis Du zur Besinnung kommst.

Bin ich an einen Mietvertrag gebunden, den ich noch nicht unterschrieben habe?

Moin moin

Ich habe folgendes Problem: Wir suchen zum 1.3 ganz dringend eine Wohnung. Nun haben wir uns für eine beworben und sind momentan die einzigen Bewerber (was bei dieser Wohnung kein Wunder ist). Der Mietvertrag ist aber noch nicht fertig, weil noch Unterlagen fehlen. Gleichzeitig ist da noch eine andere Wohnung, die einfach nur nur nur perfekt ist! _ Bei der passt einfach alles. Dummerweise dauert es dort bis zur Entscheidung wer den Mietvertrag bekommt noch ein paar Tage. Hier sind wir halt nicht die einzigen und usnere Chancen auf diese Wohnung liegen bei 25%. Nun möchte ich gerne die andere Wohnung noch in der Hinterhand haben, falls es mit der tollen nichts wird. Aber ich habe die Leute schon einige Zeit hingehalten und langsam machen die das nicht mehr mit. Ich wollte ihn nun die fehlenden Unterlagen zuschicken. Dann würden sie ja den Mietvertrag fertig machen und mir zuschicken.

Wenn ich nun aber nicht unterschreibe, ist er dann gültig?

Gruß Pseudogley

...zur Frage

Wohnungsgesellschaft hat in meinem Namen Stromanbieter beauftragt, obwohl ich bereits einen habe...

Hallo! Folgendes Problem:

Ich bin in eine Mietwohnung eingezogen. Vermieter ist eine Wohnungsgesellschaft. Mir wurde gesagt, ich kann mir selbst einen Stromanbieter meiner Wahl suchen und beauftragen. Wo der Vormieter war, konnte mir keiner sagen. So, habe ich erledigt. Bin Kunde bei entega. Nach paar Wochen bekomme ich Post von eprimo, die mich als neue Kundin begrüßen und mir auch einen Abschlagszahlungsplan zusenden. ???? Hab gleich eine Mail an beide Lieferanten geschickt, um raus zu finden, was das soll.

Eprimo behauptet, die Wohnungsgesellschaft hätte sie in meinem Namen beauftragt und ich müsse jetzt den Vertrag mit ihnen kündigen, wenn ich nicht will, allerdings frühestens zum Ende Oktober möglich.

Jetzt hab ich zwei Anbieter, die Geld wollen. Vor allem meine Frage: Ist es überhaupt rechtens, das eine Wohnungsgesellschaft in meinem Namen! einen Vertrag abschliessen kann und ICH ihn kündigen muss?? Das kann doch echt nicht sein, oder?????

Vielleicht weiß einer von euch Rat, ich wäre dankbar :-)

Vielen Dank!!

...zur Frage

Bekomme meine sachen nicht.

Ich habe volgendes problem. Ich durfte bei meinen schwagers bruder meine sachen ( Möbel ect ) unterstelle in die garage. das war auch nie ein problem denn er sagte immer ich breuchte nichts zu bezahlen. jetzt kam er vor einem monat an und sagte er wolle 50€ haben dafür das ich die sachen bei im unterstelle. Dies habe ich dann auch geduldet 01.02.2013 mit dem vorsatz das ich am 15.03.2013 meine sachen dort heraushole. daraufhin sagte er ich würde meine sachen nur bekommen wenn ich die miete für den folge monat also 25€ wegen halber monat bezahlen würde, und wechselte das schloss aus mit den worten das wäre seine sicherheit damit ich nicht einfach ausziehe und im sein geld nicht geben würde. Jetzt habe ich eine neue wohnung alles renoviert aber er will mir meine sachen nicht geben da ich im ja noch geld schulde. Nur ich habe jetzt weder bett noch küche sonst sonst etwas weil ich nicht an meine sachen komme. Darf er mir einfach so obwohl kein mietsvertrag besteht einfach den zugang zu meinen sachen verwähren?

...zur Frage

Probleme mit Vermieter/Kündigung der Wohnung

Hi, hier mal die Details zu meinem Problem, wo ich dringend Hilfe benötige :(

bevor ich zum Mieterschutzbund oder zu einem Anwalt gehe, hoffe ich das mir hier vlt schon weitergeholfen wird. Ich wohne seit einiger Zeit mit meinem Kumpel in einer WG und von Anfang an hatten wir nur Probleme mit unserem Vermieter. Beim Einzug hatten wir mit dem Vermieter abgemacht das wir einen Monat mietfrei wohnen können und das Geld für den Monat als 2. Kaution bezahlen. Das war überhaupt nicht zulässig, sagte uns später die Hausverwaltung, der das Haus gehört. So hatten wir seit dem ersten Monat Mietschulden bei der Hausverwaltung. Wir wissen bis heute nicht wo unsere 2. Kaution bzw. die erste Miete abgeblieben ist, wahrscheinlich in der Kautionskasse des vermieters oder er hat es unterschlagen. Der Vermieter änderte dann auch handschriftlich den Mietvertrag, dass wir erst Juni 2012 ausziehen dürfen, was wir nicht anerkannten und er dann einen neuen Mietvertrag aussetzte, das wir normal 3 Monate vorher kündigen können. Dann unterschrieben wir und er änderte das Jahr dann wieder auf 2012, was wir erst nicht mitbekamen. Auf jeden Fall haben wir 2 MIETVERTRÄGE, einen mit 2011 und einen 2012. Die Hausverwaltung schickte uns insgesamt 3 Mahnungen und anschließend die fristlose Kündigung. Keine der 3 Mahnungen haben wir je gesehen, da diese direkt an den Vermieter geschickt wurden und er Sie uns vorenthielt. Erst die fristlose Kündigung war in unserem Briefkasten und wir sollten bereits in 2-3 Wochen ausziehen. Wir riefen unseren Vermieter daraufhin an und er sagte uns er kümmert sich um alles. Als sich nichts tat und wir ihn nochmals anriefen, sagte uns die Sekretärin das er im Urlaub sei und erst dann wiederkam als wir hätten ausziehen müssen. Wir haben uns mit der Hausverwaltung geeinigt, das Sie uns nicht rauswerfen und wir in Ruhe eine neue Wohnung suchen sollten und Sie den Sachverhalt klären (wir hatten ihnen eine lange Mail mit allen Details was vorgefallen war geschrieben). Letzte Woche kam dann eine Mahnung und ein Betrag das wir über 500€ bezahlen sollen (also die 1. fehlende Miete + Mahngebühren). Sie wollten uns auch letzte Woche telefonisch anrufen, aber bisher hat sich auch da nichts getan, es kam nur dieser Brief.

Das Problem ist dadurch das es immernoch nicht geklärt ist mit den Mietschulden, bekomme ich von der Hausverwaltung keine Vormietbescheinigung, die ich ja brauche um in eine neue Wohnung ziehen zu können! Wir sind derzeit in der Wohnung gefangen und ich habe bereits eine neue Wohnung, die ich aber nicht ewig reservieren lassen kann.

Darüber hinaus ist der Vermieter fast nie zu erreichen, zu 95% erreicht man nur die Sekretärin die von nichts eine Ahnung hat und immer sagt sie meldet es und er ruft uns zurück...das hat er bisher vielleicht 1-2 mal gemacht und das war noch am Anfang.

Ich bitte um schnelle Hilfe, dies ist usnere erste Wohnung und wir haben glech tief in die Scheiße gegriffen und Ahnung haben wir von alledem auch nicht.

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?