Was passiert mit Untermietvertrag wenn Eigentümer der Wohnung wechselt?

8 Antworten

Wieso sollte der "neue Käufer" etwas übernehmen können, was der "alte Käufer" nicht gehabt hat? Zwischen Eigentümer und Untermieter gibt es kein Rechtsverhältnis, sondern nur zwischen Eigentümer und Hauptmieter sowie Hauptmieter und Untermieter.

Der Käufer übernimmt grundsätzlich alle Verträge.

Damit natürlich auch alle Nebenabreden, Ergänzungen usw.

Er kann dann natürlich einzelnen Dinge Kündigen. Somit auch die Erlaubnis einen Untermieter aufzunehmen. Aber das muss m. E. mit angemessener Frist geschehen, damit sich der Untermieter was neues suchen kann.

Der Käufer übernimmt grundsätzlich alle Verträge.

Aber nicht Verträge die der Mieter mit jemand anderem geschlossen hat.

Wär ja lustig;-)

2

Ich hab heute aktuell zu Untervermietung ein neues Urteil gelesen, es bezieht sich nicht direkt auf den Verkauf aber generell darum, was zu tun ist, wenn Untervermietung nicht mehr erwünscht ist, soweit ich weiß, übernimmt der neue Käufer ja mal grds. den bisherigen Mietvertrag, lies mehr hier: http://www.focus.de/immobilien/mieten/wohnen-neues-bgh-urteil-was-bei-untervermietungen-zaehlt_id_3454314.html

Sehr aufmerksam! Das steht in der BGH-Pressemitteilung Nr. 195/2013 vom 04.12.2013!

1

Ist ein Untermietvertrag, den nur einer von fünf Hauptmietern abgeschlossen hat gültig, wenn diese nichts davon wussten und keine Kopie besteht?

Wir wohnen in einer WG mit 5 Hauptmietern. Einer der Hauptmieter hat einen Untermietvertrag für einen weiteren Bewohner unterschrieben, da dieser für die Anmeldung beim Bürgeramt Unterlagen brauchte. Es besteht keine Kopie des Vertrages für diese Hauptmieterin, nur der Untermieter hat das Original. Die anderen Hauptmieter wussten von diesem Dokument nicht. Ist der Vertrag gültig? (Damit bestünde eine 3 Monate Kündigungsfrist) Oder gilt hier eine mündliche Vereinbarung mit den anderen Hauptmietern und somit eine 1-monatige Kündigungsfrist für ein möbliertes Zimmer?

Es kommt hinzu, dass laut Hauptmietvertrag keine Untermietvertäge abgeschlossen werden dürfen.

Mündlich wurder der Untermieter bereits gebeten auszuziehen, beharrt aber auf seiner 3 Monate Frist ab dem 1. des nächsten Monats.

Vielen Dank für Eure Tipps!

...zur Frage

Geht Garantie nach Gebrauchtwagenkauf auf neuen Besitzer über?

Hallo. Ich will mir ein gebrauchtes Auto kaufen und will natürlich irgendwie sicherstellen, dass ich nach dem Kauf keine ausufernden Kosten durch Reparaturen habe. Deshalb meine Frage nach der Garantie beim Gebrauchtwagenkauf. Wenn der Vorbesitzer den Wagen z.B. vor einem Jahr neu gekauft hat und der Hersteller drei Jahre Garantie gibt, gilt das dann auch für den neuen Besitzer? Oder erlischt der Grantieanspruch, wenn der Wagen den Besitzer wechselt?

...zur Frage

Werden die Erfahrungsjahre beim Wechsel von E13 zu C1 übernommen?

Hallo,

meine Frau wechselt in ein paar Monaten von der Entgeltgruppe E13 zu C1. Würde sie in derselben Entgeltgruppe und Stufe bleiben, würde sie 3 Erfahrungsjahre hinter sich gebracht haben, ihr Gehalt würde steigen. Was passiert nun beim Wechsel der Entgeltgruppe?

Danke im Voraus

...zur Frage

Muss man neuen Mietvertrag für vermietete Wohnung machen, wenn diese in Familie übertragen wird?

Wenn im Zuge der vorzeitigen Erbauseinandersetzung eine Wohnung, die vermietet ist, an die Tochter übertragen wird, braucht man dann gegenüber dem Mieter einen neuen Mietvertrag oder reicht es, wenn bisherige Eigentümer neue Bankverbindung und Namen mitteilt. Nimmt der neue Eigentümer die Stellung des alten Vermieters ein?

...zur Frage

Zwangsversteigerung einer Immobilie, ab wann wäre Miete zu zahlen vom bisherigen Eigentümer?

Das Haus meiner Tante wurde zwangsversteigert- ab wann muß sie an den neuen Besitzer Miete zahlen, ab Versteigerungstag - oder ab Grundbuchänderung? Hat sie die normale gesetzl, Kündigungsfrist zu beachten, sollte der neue Käufer sie rauskündigen wollen?

...zur Frage

Rücktritt zur UNZEIT - was ist das?

Firma F bekommt einen neuen Eigentümer. Der wechselt den Vorstand aus. V wird neuer Vorstand.

10 Tage später tritt V zurück. Weitere 14 Tage geht F pleite und meldet Insolvenz an. Jetzt prüft der Insolvenzverwalter, ob V "zur Unzeit" zurückgetreten ist.

Was ist "zur Unzeit"? Welche Konsequenzen hat das ggf. für V?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?