Was passiert mit der Haftung wenn die GmbH noch nicht eingetragen ist?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vor der Eintragung der GmbH ins Handelsregister handelt es sich noch um eine GmbH in Gründung oder Vor-GmbH. Da kommen u.U. persönliche Haftung des Geschäftsführers und der Gründer in Frage, insbesondere wenn das Gesellschaftskapital zur Begleichung von Forderungen nicht ausreicht oder die Eintragung letztlich gar nicht erfolgt. Mit ensprechendem evt. persönl. Risiko können schon Geschäfte getätigt werden.

Die vorgesellschaft kann im Prinzip machen was sie will, es darf nur nicht schlecht laufen.

Mit Eintragung, werden alle Geschäfte der Vor-GembH, die rein rechtlich eine GbR (bei ein Mann GmbH Einzelunternehmen) ist, zu Geschäften der GmbH.

Würden die Geschäfte aber schlecht laufen so würden die Gesellschater mit dem Privatvermögen haften udn müßten ggf. auch das Stammkapital ein weiteres mal bringen.

Habe eine überschuldete GmbH geerbt, bleibe ich bei Insolvenz mit Privatvermögen verschont?

Habe eine überschuldete GmbH geerbt. Bin aber bisher weder als Geschäftsführer noch als Geschäftsführer eingetragen. Möchte die GmbH nun durch Insolvenz von Amtswegen her schließen lassen. Da ein Geschäftsführer auch mit einem Teil seines Privatvermögens haftet wollte ich wissen wie es in meiner Situation ausschaut. GmbH geerbt, als nichts eingetragen - hafte ich dadurch auch Privat oder nicht?

...zur Frage

Wenn die GmbH ihren Namen wechselt

Die Gesellschafterversammlung der Asterix GmbH beschließt, die Firma der Gesellschaft in Pumukl GmbH umzubenennen. Das Registergericht lehnt allerdings die Eintragung der Änderung ab, weil die GmbH die Kostenrechnung der Justizkasse nicht bezahlt.

Welches ist nun der korrekte Name des leistenden Unternehmers bzw. Leistungsempfängers i. S. d. § 14 Abs. 4 UStG - Asterix GmbH oder Pumukl GmbH?

...zur Frage

GmbH Gründung eingetragen im Mai 2018, Gewerbeanmeldung zum 01.07.2018. Mache ich dann bereits ab Mai die Buchhaltung?

Irgendwie stehe ich gerade auf dem Schlauch oder die Hitze ist schuld :-)

Die GmbH wurde in Mai bereits eingetragen, aber ab 01.07. ist Aufnahme der Geschäftstätigkeit. Wie behandele ich die Kosten vor dem 01.07.? Erfasse ich sie schon im Buchhaltungsprogramm und gebe ab Mai Ust-Va ab oder gehen sie in die Eröffnungsbilanz?

Danke euch schonmal

...zur Frage

Umwandlung GmbH zu Einzelfirma?

Hallo!
im 2015 habe ich eine GmbH gegründet, bei der ich 80% Anteile führe und 20% mein Bruder. Ich bin als Einzelunterschrift-Berechtigter im HR eingetragen. Da die GmbH nach wie vor Geldfluss durch drei Kundenmandate hat, diese aber einem unstabilen Markt unterliegen, habe ich den Gedanken gehabt, dass ich mich ins Ausland bewege und meinen Sitz hier in der Schweiz aufgebe nicht aber die Geschäftsaktivität.
Zusätzlich erwäge ich einen Bezug der PK zu prüfen aber das ist dann eine zweite Frage. Ist es möglich und sinnvoll, wenn ich die GmbH "stilllege" oder diese zu einer Einzelfirma umwandle?
Wenn ja, wie schnell ist ein solches Verfahren (GmbH zu Einzelfirma) machbar und mit welchen Kosten muss ich da rechnen?
Vielen Dank für Ihre Antwort.
Freundlich grüsst
MC

...zur Frage

Welche Möglichkeit kann man anwenden, um das Kapital der GmbH zu erhöhen?

Die GmbH wurde vor kurzem gegründet und hat noch keine Einnahmen. Um diese erzielen zu können, werden vermutlich mehr als die bisherigen 25.000 Euro Stammkapital notwendig sein. Ich möchte vorerst keine Bank einschalten, sondern erst noch weitere private Mittel investieren.

Der Notar hat mir geraten, das Stammkapital ganz offiziell mit Einbeziehung des Registergerichts zu erhöhen, da dadurch seiner Meinung nach der Wert der Firma steigt.

Der Steuerberater hat mir davon abgeraten. Er empfiehlt mir, der Firma ein Privatdarlehen zu gewähren. Das wäre einfacher und würde nur sehr geringe Kosten verursachen.

Zwei "Experten", zwei Meinungen. Was würdet Ihr tun/vorschlagen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?