Amtsgericht Mayen Paij Service Gmbh?

3 Antworten

Mein Freund hat Post erhalten vom Amtsgericht Mayen Hauptforderung 23.90 jetzt sind wir schon bei 250.24

Sprich einen Mahnbescheid ? ..... soweit er diesem nicht binnen der vorgegebenen 14-tägigen Frist widerspricht ist davon auszugehen, dass absehbar ein Titel ergeht ... und damit wird die Forderung insgesamt rechtskräftig und kann dann folgend bis zu 30 Jahre beigetrieben werden.

Musterwidersprüche findet ihr im Netz. Eine Alternative zum Einschreiben ist der Einwurf des Widerspruchs in den Briefkasten des Amtsgerichts, am besten im Beisein eines Zeugen.

Was ist das denn für "Post"?

Wenn es sich um einen Mahnbescheid handelt dann muss dein Freund umgehend Widerspruch einlegen. Da ist eine Frist einzuhalten.

Es ist ein Mahnbescheid vom amtsgericht im Internet steht drin das es Betrug ist

0
@Dini1984

auch wenn die Forderung u.U. aus betrügerischer Absicht erfolgt, so musst "Du" dem Bescheid zwingend widersprechen.

2
@Dini1984

Schleunigst und per Einschreiben dem Mahnbescheid widersprechen.

Sind die 14 Tage um, wird die Sache rechtskräftig - unabhängig davon ob Betrug oder nicht.

3

Was möchtest Du wissen?