Vollzeitbeschäftigt + nebenberufliches Kleingewerbe. Aktuell nur ein Auftraggeber = Scheinselbstständigeit?

3 Antworten

Das Therma Scheinselbständigkeit wird überbewertet.

In erster Linie trifft es Bürger, die hauptberuflich nur einen Auftraggeber haben.

So wie du das schilderst ist das eher nebensächlich.

vielen Dank für die Antwort. Das beruhigt mich ein wenig :) werde mich noch weiter informieren.

0

Du hast es Dir doch schon selbst beantwortet.

Du willst ja nur für einen arbeiten - also?

Nebenbei - Du bringst sämtliche Begriffe durcheinander - hast falsche Vorstellungen.

Geh zu Steuerberater.

Was für eine Antwort. Sie bringt mir nichts weiter, als das unangenehme Gefühl von einem fremden Menschen als dumm abgestempelt zu werden. Vielleicht kannst du mir ja noch erläutern welche Begriffe ich durcheinander bringe? Was ich für falsche Vorstellungen habe?

1
@AliceDaily

Was für ein Kommentar. Hast Du die Antwort von wfwbinder nicht gelesen?

"Einkommen-Überschuss-Rechnung"- das gibt es nicht - was Du meinst ist eine Gewinnermittlung - und die ist Anlage zur Einkommensteuer-Erklärung.

Du hast kein Kleingewerbe angemeldet, weil es sowas nicht gibt. Du betreibst ein Gewerbe und hast die Kleinunternehmer-Regelung gewählt (Umsatzsteuer!).

Du verdienst nicht nebenbei - Du machst Gewinn/Verlust.

17.500 ist eine Grenze bei der Umsatzsteuer - hat mit Einkommensteuer nichts zu tun.

Warum willst Du keine anderen Auftraggeber?

1

Bevor Du die Beschäftigung begonnen hast hättest Du mal ein Infogespräch bei einem Steuerberater machen sollen.

Die frage der Scheinselbständigkeit hat Dir @Petz1900 beantwortet..

Der Rest Deines Sachverhalts sagt mir, dass Du Geld völlig sinnlos mit vollen Händen aus dem Fenster wirfst.

Ihre Antwort hat mich wirklich schockiert. Woher möchten Sie wissen, dass ich Geld zum Fenster rausschmeiße? Das ist mehr als anmaßend. Ich wüsste nicht, dass Sie und ich uns persönlich kennen. Aber Höflichkeit und Freundlichkeit wird in der Anonymität des Internets überbewertet, richtig?

0
@AliceDaily
  1. Das mit der anonymität des Internets ist so eine Sache. Ich habe es nicht nötig mich zu verstecken, weil ich für meine Antworten einstehe. wer wfwbinder bei Google eingibt findet mich sofort.
  2. Meine Behauptung basiert auf eine Ausbildung im Steuerwesen und 46 Jahren Berufstätigkeit.
  3. Die anderen Steuerexperten hier würden meine Behauptung jederzeit bestätigen.
  4. Wer nur für Unternehmer tätig ist (das ist bei Dir der Fall) stecht sich mit der Regelbesteuerung weit besser als mit der Kleinunternehmerregelung. Er kann auf seine Rechnungen die Umsatzsteuer aufschlagen, es ist für den Kunden egal.
  5. Auf der anderen Seite kann man dann aber aus allen Kosten udn Anschaffungen fpür den eigenen Betrieb die enthaltene Umsatzsteuer als Vorsteuer abziehen. Völlig problemlos bares Geld in der Tasche.
1

Sozialversicherung bei freiberuflicher Arbeit in Deutschland und Wohnsitz im EU-Ausland

Hallo,

Ich bin Deutscher und arbeite seit vielen Jahren als Angestellter in Schweden. Nun möchte ich als Software-Ingenieur freiberuflich in Deutschland tätig sein. Die Arbeit ist für 6 - 18 Monate zu 100 % vor Ort beim Auftraggeber in Deutschland. Ich wäre also minimal 6 Monate in Deutschland. Meinen Wohnsitz in Schweden möchte ich nicht aufgeben, weil ich hier ein Haus besitze.

Hier meine Fragen: Ab wann muss ich mich in Deutschland anmelden? Oder könnte ich so lange in Schweden offiziell wohnen bleiben. Steuern müsste ich in Deutschland bezahlen, da ich mich mehr als 183 dort aufhalte.

Für eine Anmeldung in Deutschland benötige ich eine deutsche Krankenkasse und müßte mich dazu vom schwedischen Sozialsystem abmelden. Dafür benötige ich einen Schein E-104, den ich allerdings erst 8-12 Wochen nach meiner Abmeldung in Schweden erhalte. Ich kann mich also so lange nicht bei der deutschen Krankenkasse anmelden. Wenn es nur für 6 Monate ist (was man vorher natürlich nicht wissen kann), lohnt sich dieser Aufwand doch kaum.

Einen Schein A1, scheine ich auch nicht beantragen zu können, da ich bisher noch nicht als Freiberufler tätig war.

Vielen Dank für die Antwort

...zur Frage

Wie kann ich am besten eine Arbeitspause einlegen?

Hallo,

Ich würde gerne meine Arbeit kündigen und zu meinem Freund ziehen, der aber 2Std von mir entfernt wohnt. Ich würde dass gerne ab Juli machen und dies mit einer 2 Monatiger Pause verbinden. In der ich mich dann in Ruhe einleben kann und eine neue Arbeitsstelle suchen kann, wo ich dann auch vor Ort wäre, wenn ich ein Vorstellungsgespräch habe. Habt ihr eine Idee wie ich dass am besten regeln könnte und ob ich in der Zeit auch Arbeitslosengeld beziehen kann ?

LG Leni

...zur Frage

Anerkennung von Wohnbedarf im BAFöG

Ich bin gerade auf Wohnungssuche. Bei der Auswahl des Wohnortes kommt auch der Ort in Frage, an dem mein jüngster Sohn ab Herbst studieren will.

Kann er da trotzdem eine eigene Wohnung nehmen und den Bedarf im BAFöG anerkannt bekommen oder muss er dann bei mir wohnen und ich muss eine entsprechend große Wohnung suchen?

Danke für aussagefähige Hilfe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?