EÜR als GbR im Bereich Softwareentwicklung(Apps)?

3 Antworten

Sorry das ist unser erstes Jahr und ein Steuerberater ist uns zu teuer …

Wenn ich das so lese, kann ich @EnnoWarMal im Prinzip nur zustimmen, wobei mn allerdings agen muss, allein das, was man schon aus dem Sachverhalt ablesen kann, was Ihr an Geld wegeerft, ist vermutlich mehr, als ein Steuerberater in Eurem Fall kostet.

Nur kurz:

  1. Dollar ist kein Problem, das Geld wird Euch ja auf Paypal, oder bei der Bank in Euro gutgeschrieben. Wenn in Dollar, gibt es die amtlichen Umrechnungssätze des BMF
  2. Natürlich Steuererklärungen. Mit der EÜR die Erklärung zur gesonderten udn einheitlichen Feststellung der Einkünfte udn natürlich die Umsatzsteuererklärung.
  3. Fall Euer Umsatz (Einnachmen) unter 17.500,- war, bedeutet es nur, das Ihr Kleinunternehmer seid. Aber auf den Status solltet Ihr verzichten. das bringt vermutlich genug Geld um den Steuerberater zu zahlen.
Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986
und ein Steuerberater ist uns zu teuer …

Verständlich. Ich würde umgekehrt solche Mandate auch ablehnen. Passt also.

Kommen wir also zur einzigen konkreten Frage:

Wie soll [Deppenkomma gelöscht] ich zum Beispiel Einnahmen [Großschreibung berichtigt] von 200 $ im Januar zum Beispiel angeben?

Mit dem Gegenwert in Euro. Der ergibt sich entweder aus dem Kontoauszug oder, falls es sich um ein USD-Konto handelt, aus dem Tageskurs. Für Umsatzsteuer würde man die offziellen Umrechnungskurse des BMF heranziehen, aber das spielt hier ja keine Rolle.

Also ich wäre nicht in der Lage, eine solche Steuererklärung für eine GbR abzugeben, zudem mit ausländischen Bezügen. Da solltet Ihr wohl doch das Geld für einen Steuerberater ausgeben.

Was möchtest Du wissen?