Vermittler wechseln DVAG?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

man kann den Vermittler wechseln.

Was kann man tun?

- bei der DVAG anrufen und nach Ansprechpartnern in der Region fragen (ggf. Internetseiten?)

- einen Versicherungsmakler aussuchen

Wichtig ist, dass die Person/Stelle sich gut mit den Verträgen auskennt und sich Mühe gibt. Wenn jemand so tut, als ob er alles wüsste, kann das auch gefährlich sein. 

Vielleicht hilft es, sich das Kleingedruckte des PKV-Vertrages durchzulesen und bei mehreren Stellen Probegespräche zu führen. Dann kann man ggf. einen Eindruck zur Beratungskompetenz gewinnen. Freundlichkeit ist nicht immer das Entscheidendste.

Gruß

RHW   

wenn es sich um Verträge der AM handelt, nutzt ein Versicherungsmakler nix ......

AM wird in D ausschl. durch dei DVAG vertrieben ...

(selbst die Erfahrung gemacht .... deshalb Verträge gekündigt)

0
@wurzlsepp6682

Danke für die Klarstellung in Bezug auf die Aachen-Münchner. Da habe ich wieder etwas dazu gelernt.

0

Ich könnt die Verträge z.B. einem Makler in den Bestand geben. Bei den meisten Anbietern gar kein Problem.

B-Pro gibt es eigentlich für die regelmäßige Betreuung der Verträge nicht fürs Eier schaukeln.

Weil aus der Sicht der Versicherung Storno droht, gibt es ziemlich selten irgendwelche Probleme dabei, den Vermittler zu wechseln.

Dein einziges Thema ist, dass du dir natürlich zuerst einen (idealerweise guten) Makler suchen musst, der in Zukunft deine Versicherugnen betreut. Der kann die dann in seinen Bestand übernehmen und dich in Zukunft betreuen.

Die Risiko-LV ist vermutlich unkompliziert. Riester muss man anschauen aber bei der PKV braucht ihr in Zukunft wen, der sich auskennt. Dafür gibt es nebenbei auch mit Abstand die höchste Bestandsprovision.

Also Makler suchen. Der weiss, wie man Bestände übernimmt.

Hallo!

Es gibt keinen Grund, der verhindern sollte, dass ihr den Vermittler wechselt. Zumindest keinen, der euch betrifft.

Versicherungsvermittlung und Betreuung ist ein Vertrauensgeschäft. Wenn diese Basis aus welchen Gründen auch immer gestört ist, ist es nicht zumutbar, diese Geschäftsverhältnis aufrecht zu halten. 

Eine Zustimmungspflicht des alten Betreuers würde euer Recht beschneiden, so dass ihr unangemessen benachteiligt wäret. Schließlich musste der Vermittler ja auch nicht zustimmen, als ihr die Verträge abgeschlossen habt.  

Wie schon beschrieben wurde, könnt ihr euch einen anderen Betreuer suchen oder unter Umständen sogar in den Direktbestand der jeweiligen Versicherung wechseln.

Lediglich innerhalb derselben Organisation (DVAG) muss der Vermittler sein Geschäft freigeben, weil diese in der Regel einen Bestandschutz genießen. Aber auch hier gilt in letzter Instanz der Wille des Kunden.

Allerdings kann es mitunter schwierig werden Einen neuen Betreuer zu finden, denn dieser muss wirtschaftlich handeln, damit er auch Geld verdient.

Bei einem Wechsel erhält der neue Betreuer keine Abschluss sonder  nur noch eine Bestandsprovision. Die ist deutlich geringer und wird nicht bei jeder Versicherungsart gezahlt. 

Da kein vernünftiger Mensch gerne umsonst arbeitet, könnte es etwas Überredungskunst erfordern.

Schwarze Schafe in der Branche kommen dann schon mal auf die Idee, alte Verträge zu kündigen, um sie neu abzuschließen oder umzudecken. Das ist für euch mit Kosten verbunden. 

Leider kann man das nicht so einfach unterscheiden von den anständigen Betreuern, die durch einen Wechsel Verbesserung für euch erreichen wollen.

Empfehlung:

Kündigt eurem Vermittler auf jeden Fall das Betreuungsverhältnis ggf direkt bei der DVAG. Nur die Betreuung aber nicht die Veträge!!!!

Fragt in eurem Bekanntenkreis nach einem guten Betreuer und nehmt Kontakt mit ihm auf.

Lasst euch beraten ggf die Verträge neuordnen. 

Um den Betreuungswechsel und Fortführung kümmert sich dann der Vermittler.

Du als Kunde bindest dich doch nicht an einen Versicherungsvermittler, sondern an die Gesellschaft. Ein Wechsel sollte in begründeten Fällen unkompliziert möglich sein.

Ruf doch einfach mal dort an, wenn du mit deinem Vermittler nicht mehr zufrieden bist. Er kann dir viel erzählen ........

Was möchtest Du wissen?