Verkauf geerbter Sammlung steuerpflichtig?

1 Antwort

Der Verkauf so einer Sammlung wäre, wenn überhaupt, nur als privates Veräußerungsgeschäft (§ 23 EStG) steuerpflichtig.

Das fällt an wenn zwischen Erwerb(also Kauf, nicht Erbschaft) und Verkauf, nicht mehr als ein Jahr liegt.

Hier ist diese Frist eindeutig überschritten und es würde Erbschaft auch das Kaufdatum des Erblassers gelten.

Also: steuerfrei.

Einzige (abstruse) Ausnahme, wenn Du Antiquitätenhändler wärst und die Sammlung in das Betriebsvermögen eingelegt hättest.

Und noch eine Ergänzung:

Selbst wenn die Einzelteile nicht als Ganzes, sondern eben einzeln verkauft würden, ändert sich daran nichts.

Und wenn die bei ebay einzel angeboten werden und man dort eine gewerbliche Tätigkeit unterstellt, dann hat das nur etwas mit den Hausregeln von ebay zu tun. An der steuerlichen (und gewerberechtlichen) Situation ändert dies trotzdem nichts.

1

Einfuhrbestimmungen - Zoll - wieviel Zigaretten darf man von Moldawien nach Rumaenien einfuehren?

Noch eine Frage wegen Einfuhrbestimmungen bzw. Zoll - wir reisten heute von Moldawien nach Rumaenien ein, waren zu 3, hatten 3 Stangen Zigaretten dabei, die uns bis auf 120 St. vom rum. Zollbeamten abgenommen wurden. Nix good, sagte er. Ich war immer der Meinung man darf pro Person 1 Stange mitbringen, egal woher, lieg ich falsch oder hat der Kerl nur seine Sammlung erweitert? Danke fuer Eure Meinungen.

...zur Frage

Meldebescheinigung zur Sozialversicherung - einfach daheim ablegen?

Was macht ihr eigentlich mit den Meldebescheinigungen zur Sozialversicherung? Einfach daheim ablegen, wenn Daten stimmen? Was ist, wenn die Sammlung nicht vollständig ist? Was tun, wenn Daten falsch sind?

...zur Frage

Frage Abgeltungssteuer: Aktiondepot wird 2009 an die Ehefrau und 2013 an die Kinder weitervererbt.

Fällt bei dem zweimal vererbten Depot keine Abgeltungssteuer an, wenn die Aktien vor dem 1.1.2009 angeschafft wurden, obwohl das Depot 2009 schon einmal vererbt und dann 2013 weiterverbt wurde. Geht das theoretisch immer so weiter auf alle Zeiten?

...zur Frage

Versteuerung nach Überweisung der Auszahlung einer LV in der Schweiz nach Deutschland?

Muss nach Auszahlung (über 100 T-CHF) der Lebensversicherung nach Tod des Partners in der Schweiz und Überweisung auf dt. Konto Steuern bezahlt werden? Es handelt sich dabei also um einen Übertrag vom schweizer Konto auf deutsches Konto. Das Geld muss in der Schweiz bezüglich Erbschaftssteuer nicht versteuert werden. Angemeldet werden muss die Transaktion bei der Bundesbank mit Sicherheit.

...zur Frage

Rückgängigmachen von Erbausschlagung?

Ich habe vor ca. 20 Jahren auf mein Erbpflichtteil verzichtet, notariel festgelegt. Kann ich das heute noch widerrufen?

Wenn ja, kommen dann vom Finanzamt finanzielle Forderungen auf mich zu?

...zur Frage

monatliches Erbeinkommen unter 400 Euro als einziges Einkommen,da in Ausland lebend und arbeitend

Durch den Todesfall unseren Vaters haben wir drei KInder 1/6 des Einkommens eines Miethauses geerbt.Das wird aber unter 330 Euro im Monat bleiben,und wird die einzige Einnahme von Geldern in Deutschland fur mich sein.Ich habe auch seit 1995 kein Einkommen in Deutschland,da Ich im Ausland(Australien) lebe und arbeite.Ich bin aber Deutscher Staatsburger,noch in Deutschland gemeldet,wohne hier aber nicht mehr. Meine Fragen sind daher von steuerrechtlicher Seite. Liegen fur Niedrigeinkommen Steuern an? Ware es einfacher das Geld direkt auf mein Konto in Australien zu uberweisen???oder gibt es Ausfuhr Steuern oder ahnliche Steuern. Oder sollte Ich auf's erbe verzichten? Oder sonstige Tips zu meiner Lage waren herzlichst gerne angenommen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?