Umzug ins Ausland im Juli, was passiert mit Kapitalertragsteuer die vorher schon bezahlt wurde?

1 Antwort

Erstmal ist zu klären, ob nicht im letzten Jahr, wenn der Umzug erst im Juli erfolgte, noch eine unbeschränkte Steuerpflicht geherrscht hat.

Dann wäre sowieso eine "normale" Einkommensteuererklärung fällig mit Anrechnung der Zinsabschlagsteuer auf die Steuerschuld.

Im Fall, das für das letzte Jahr hier keine unbeschränkte Steuerpflicht mehr war, ist für die inländischen Einkünfte auf jeden Fall die beschränkte Steuerpflicht gegeben udn die Kapitalertragsteuer wird dann dort angerechnet, bzw. wenn sich keine Steuer ergeben sollte, erstattet.

Ist die Unterstützung einer bedürftigen Familie im Ausland steuerlich abzugsfähig?

Eine mongolische Familie wohnte 7,5 Jahre in Deutschland. Der Mann studierte, die Frau arbeitete und die gemeinsamen Kinder besuchten zuletzt das Gymnasium. Dann wurde die Aufenthaltsgenehmigung nicht mehr verlängert. Die Familien musste zurück in ihre Heimat, wo sich die Eltern scheiden ließen und der Mann sich verdrückte.

Die Frau findet in der Mongolei keine Arbeit und die Kinder haben wegen der für sie fremden Sprache und Schrift große Schulprobleme.

Kann ein in Deutschland unbegrenzt Steuerpflichtiger seine Unterstützungszahlungen an diese Familie (Existenzgründung für die Mutter und Schulgeld, bzw. Nachhilfe für die Kinder) als Spenden oder sonst wie steuerlich geltend machen?

...zur Frage

Auf einmal Steuerklasse 6?

Ich habe heute voller entsetzen festgestellt, dass ich seit diesem Monat anstatt der Steuerklasse 3 in die Steuerklasse 6 eingestuft bin. Beim Arbeitgeber hat man mir mitgeteilt das die Daten aus ELSTAM nicht abgerufen werden konnten da ich dort gesperrt bin. Ich bin dem auf den Grund gegangen und habe einige Leute beim Finanzamt gesprochen. Dort sagte man mir das ich ganz normal in die Steuerklasse 3 bin so wie eh und jeh.

Ich war aber wohl auf Grund das ich mich zu spät umgemeldet habe (Bin im Mai umgezogen und habe mich im Juli umgemeldet) beim Einwohnermeldeamt als Verzogen mit unbekannten Aufenthaltsort gelistet worden.Man vermutet das ich deswegen automatisch in die Klasse 6 gesetzt wurde. seid den 13.7. ist die sperre aber wieder gelöscht und ich bin wie vorher in 3 gelistet. Mein Arbeitgeber sagte mir nur das jetzt noch die Clearingstelle die sperre aufheben muss. Was ist denn die Clearingstelle? Hat wer eine Ahnung ob dieses Prozedere Überhaut rechtens ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?