Tuppergewerbe rückwirkend anmelden

2 Antworten

Gehen wir mal davon aus, dass:

Zu guter letzt kommt noch hinzu dass ich die Steuer für 2013 schon abgeschickt habe

heissen soll, die Einkommensteuererklärung.

Von Deiner Tätigkeit für Tupperware interessiert in der Einkommensteuererklärung aber nur der Gewinn, also Umsatz abzüglich kosten.

Du kannst mir nicht erklären, dass Du die 150 Euro Umsatz gemacht hast, ohne auf so eine Tupperparty zu fahren usw. Also es müssen noch Kosten runter gehen. Eventuell soviel, dass es ein Verlust war und Dir noch eine Erstattung von Einkommensteuer erbringt, wenn es noch andere Einkünfte, insbesondere mit Lohnsteuerabzug gab.

Wenn Du nun schon wieder abmelden willst, wäre Gewerbe anmelden udn abmelden am gleichen Tag udn beides rückwirkend, einfach nur rausgeworfenes Geld.

Arztrechnung von 2012 in Steuererklärung für 2013

Hallo, ich bin gerade bei der Steuererklärung für das Jahr 2013, und meine Frau hatte 2012 so eine AUgen-OP, die nicht ganzs so billig war. Das macht sich natürlich bei dem Betrag, der bei der Steuererklärung raus kommt ziemlich bemerkbar. Leider haben wir letztes jahr vergessen, diese OP in der Steuererklärung anzugeben. Kann man so eine OP von 2012 dann bei der Steuererklärung 2013 noch angeben, oder ist das dann verjährt?

Danke und Gruß - Knut -

...zur Frage

Messe-Job: Muss ich ein Gewerbe anmelden?

Ich arbeite immer mal wieder auf Messen als Hostess. Normalerweise reiche ich meine Lohnsteuerkarte ein, und damit ist gut. Jetzt habe ich den Vertrag für meinen nächsten Einsatz bekommen. Da heißt es: "DieKreative arbeitet innerhalb ihrer Gewerbeanmeldung als Standhostess." Ich habe aber nie ein Gewerbe für meine Messejobs angemeldet. Weiter unten im Vertrag steht noch, dass ich die Versteuerung selbst übernehme. Reicht das nicht, wenn ich die Steuern zahle? Oder muss ich definitiv ein Gewerbe anmelden?

...zur Frage

In welchem Land muss ich Steuern zahlen und muss ich überhaupt unter dem Steuerfreibetrag eine Steuererklärung abgeben?

Hallo

Ich habe schon bei dem Finanzamt und anderen Stellen angerufen, aber komischer Weise konnte mir bisher keiner helfen. Ich bin 18, wohne in Dänemark bei meinen Eltern und habe keine Arbeit oder Ausbildung. Ich habe vor, ein Gewerbe im Norden Deutschlands anzumelden um mir durch einen Onlinehandel ein bisschen Geld dazu zu verdienen. Meine Frage ist: In welchem Land muss ich Steuern zahlen? Oder stellt sich diese Frage schon nicht wenn ich sowieso unter dem Steuerfreibetrag bleiben werde (unter 8652€)? Muss ich überhaupt eine Steuererklärung schreiben?

Danke im Voraus!

...zur Frage

Freiberufliche Tätigkeit rückwirkend anmelden - ohne Steuererklärung?

Liebe Community,

ich habe eine Frage zu freiberuflicher Tätigkeit, der Anmeldung derer und der zugehörigern Steuererklärung. Ich würde mich über Eure Kommentare freuen. Folgende Situation:

Ich hatte letztes Jahr (2014) Einnahmen auf freiberuflicher Tätigkeit (beritebswirtschaftliche Beratung: Konzeption eines Vertriebstools), ohne die Aufnahme dieser Tätigkeit vorher angemeldet zu haben. Nun habe ich bereits hier im Forum gelesen, dass ich das im Zuge der Steuererklärung "nachholen" könnte. Dass also das Finanzamt das Versäumnis nicht weiter verfolgt sondern mit Eingang der Steuererklärung so tut, als ob die Anmeldung erfolgt wäre, und die Erklärung entsprechend bearbeitet. Aber: Es war nur ein einziger winziger Auftrag, ich bleibe unter 410 Euro Gewinn und müsste demnach - so glaube ich - gar keine Steuererklärung machen. Habe sonst nur Einkünfte aus Angestelltenverhältnis (ca. 14.000 Euro). Ist das soweit korrekt? Und: Was würdet Ihr mir raten? Kann/soll/muss ich die Tätigkeit rückwirkend anzeigen, ohne dafür die Steuererklärung zu nutzen?

Nächstes, damit zusammenhängendes Thema: Die Rechnung, die ich geschrieben habe, war, so wie ich das inzwischen sehen, nicht rechtens, weil keine Angabe der Steuernummer erfolgte, weil ich ja gar keine Steuernummer hatte. Es hat sich aber niemand beschwert, das Unternehmen hat bezahlt. Müsste ich jetzt allein deshalb rückwirkend die Tätigkeit anmelden, da mir das Versäumnis ja jetzt bewusst ist - also um eine Steuernummer zu erhalten, um die Rechnung zu korrigieren, dann aber unter Umständen gar keine Steuererklärung damit zu machen?

Vielen Dank vorab für Eure Hilfe!

Lieben Gruß, Knud2015

...zur Frage

Wie lange rückwirkend kann man Beihilfe beantragen?

Leider habe ich letztes Jahr vergessen, einige Rechnungen bei der Beihilfe einzureichen. Wie lange geht das rückwirkend? Gibt es eine Frist?

...zur Frage

Wie regelt man es bei einem Großverdiener (25.000 Euro monatlich) wenn er jemanden beschäftigen möchte für Steuern etc.?

Hi, meine Frage lautet: Ein Großverdiener (25.000 Euro monatl.) möchte gerne jemanden einstellen der sich um seine Verwaltungsangelegenheiten kümmert (Steuern, social Media, Finanzen usw.) Welches Arbeitsverhälnis ist hier am idealsten und kann bestenfalls wieder über die Steuererklärung geltend gemacht werden. Wäre es sinnvoll ein Gewerbe anzumelden, entweder für Arbeitgeber oder Arbeitnehm Falls ihr Buchempfehlungen zu diesem Thema habt, dann schreibt das bitte auch dazu.

Viele Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?