Transaktionskosten bei fälliger Anleihe

2 Antworten

Transaktionskosten fallen nur bei einem Handel an, d.h. dem Kauf/Verkauf über die Börse oder den Direkthandel.

Die Fälligkeit von Anleihen ist eine Auflösung der Anleihe seitens der Emittentin, d.h. involviert keine Handelsaktivität. Die Rückzahlung ist daher mit keinen Kosten verbunden. Du findet diese Position im Preis- und Leistungsverzeichnis der ING-Diba unter "Barabfindung / Rückkaufangebot / Umtausch".

Ich habe in den Bedingungen nur die Kostenfreiheit vom Rückkauf (vermutlich bei Aktien) gefunden. Darauf würde ich mich ggü DiBa berufen und die Gutschrift der ggfs. erhobenen Ordergebühr verlangen.

Allerdings sind Anleihen aktuell nicht so prickelnd, was das Risiko/Rendite-Verhältnis betrifft. Deshalb habe ich solche Geschäfte noch nicht dort gemacht.

Seinerzeit wurden die Commerzbank 6-Prozenter im Commerzbank-Depot ebenfalls ohne Gebühr zurückgekauft.

2

Danke für den Tipp, die einzigen Anleihen, die für mich in Frage kommen würden, wären auch nur wirklich sichere. Soweit ich gesehen habe emittieren NRW, Baden-Würtemberg undr Österreich Anleihen, die für mich überdenkenswert wären, um meine Anlage etwas zu streuen.

0

Die IngDiBa meint, ich soll evtl. auch mit dem Girokonto zu ihnen wechseln, ich bin aber schon 35 Jahre bei der Sparkasse, würdet Ihr noch wechseln?

Guten Abend, die IngDiBa meinte (anläßlich des Gesprächs Baudarlehen), ich soll mir doch überlegen, ob ich nicht auch mit dem Girokonto zu ihnen wechsle. Aber ich bin schon ewig (so 35 Jahre) bei der Sparkasse. Ich kenn die Kontonummer in- und auswendig, es wäre echt komisch für mich das Girokonto zu wechseln. Auf der anderen Seite zahl ich bei der Sparkasse fast 5 Euro Kontoführungsgebühr jeden Monat, bei der IngDiBa wäre es wohl kostenfei und sie verlangen auch viel weniger für den Dispo. Aber sie unterhalten keine Filialen und wie das dann mit den Kontoauszügen und den Geld-Abhebungen läuft, ist mir noch nicht ganz klar. Von Online-Banking halte ich nicht so viel. Was würdet Ihr mir raten? Wechseln oder nicht?

...zur Frage

Gebühren eines Indexfonds bei der Ing-Diba

Hallo zusammen, meine Frage bezieht sich auf die Gebühren beim Kauf eines Indexfonds bei einer Direktbank (in meinem Fall bei der Ing-Diba). Das Informationsmaterial finde ich sehr undeutlich und wollte daher mal bei euch nachfragen. Meine derzeitige Vermutung der Gebühren sieht folgendermaßen aus:

  • 10 euro pro Trade (egal ob 1 Fondsanteil oder 100)
  • dann 1.75% geht als Gebühr an die ing-diba direkt beim kauf
  • und järhlich 0.17% als verwaltungsgebühr des Indexfonds

Als Beispiel: bei meinem ersten Trade möchte ich 3 Anteile vom "ISHARES DAX DE" kaufen. Sagen wir der steht gerade bei 70 Euro pro Anteil:

  • Kosten für die Anteile: 3 x 70 € = 210 €
  • Kauf-Gebühr 10 €
  • 1.75% Gebühr = 3,68 € ( (210 * 1.75) / 100 )
  • jährlich kommen dann nochmal 0.17% Verwaltungsgebühr drauf, je nachdem wie hoch die Anteile stehen

Muss ich auch beim Verkauf der Anteile eine Gebühr zahlen? Wenn ja, wieviel und welche?

Das ist mein derzeitiges Verständnis der Gebührenstruktur beim Kauf eines Indexfonds bei der Ing-Diba. Bitte korrigiert/ergänzt mich wenn etwas falsch ist oder fehlt. Vielen, vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?