Steuerfreier Import von Buechern aus den USA?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auch bei der Einfuhr einer Geschenksendung aus den USA oder anderen Drittländern (d.h. Ländern, die nicht der Europäischen Gemeinschaft angehören) in die Bundesrepublik Deutschland sind grundsätzlich Einfuhrabgaben, d.h. Zoll sowie die Einfuhrumsatzsteuer und ggf. andere Verbrauchsteuern zu entrichten.

Von diesem Grundsatz gibt es aber auch Ausnahmen. So sind bei Waren, die von einer Privatperson außerhalb des Zollgebiets der Europäischen Gemeinschaft an eine andere Person im Zollgebiet der Gemeinschaft gesandt werden, keine Einfuhrabgaben zu entrichten, wenn es sich um eine gelegentliche, nichtkommerzielle Sendung (=unentgeltlich) handelt, deren Gesamtwert den Betrag von 45 Euro nicht übersteigt.

Quelle : zoll.de

Bei der Einfuhr von Waren aus den USA ist grundsätzlich die Einfuhrumsatzsteuer zu entrichten. Die Grenze leigt bei 22 €.

Keine Einfuhrabgaben (Zoll und Einfuhrumsatzsteuer) werden erhoben, wenn der Gesamtwert je Sendung 22 Euro nicht übersteigt.

Mit Wirkung vom 1. Dezember 2008 hat sich die Höchstgrenze für die zollfreie Einfuhr von Kleinsendungen auf 150 Euro je Sendung erhöht, für die Einfuhrumsatzsteuer bleibt es bei der bisherigen Wertgrenze von 22 Euro.

Freunde von mir haben fuer Ihr Kind Schulunterlagen fuer 'home schooling' bestellt, auch wegen der Englischkenntnisse und diese sind zoll- und steuerfrei angekommen. Sollte also klappen.

Nach meinem Kenntnisstand sind Postsendungen aus den USA bis zu 150 € steuerfrei. Wie hoch dann die weiteren Einfuhrsteuern ausfallen kann ich nicht genau sagen. Wenn der Gesamtwert über die o.g. Grenze geht vielleicht in Tranchen oder verschiedene Adressen senden.

Was möchtest Du wissen?