Steuereklärung Afa Landwirtschaft Anlage L bei Verpachtung?

2 Antworten

Tja Paul, da haben wir es wieder mal.

Sowas macht man nicht ohne steuerliche Beratung. Schließlich gibt es die darauf spezialisierte Landw. Buchstelle.

Dein Vater mag zwar Rentner sein, hat aber desweiteren Einkünfte aus Verpachtung.

Diese kann er durch Abschreibungen vermindern.

Abschreibungen kann man nicht auf ein Jahr zusammenlegen - sonst hiessen sie irgendwie anders.

17

der Rentner hat bei der Landwirtschaft KEINE Einkünfte aus Verpachtung!

sondern weiterhin Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft ......

oder wurde Betriebsaufgabe erklärt?

1

AfA: Verhältnis von Boden/Gebäude ändern, auch nach 4 Jahren noch?

Guten Abend,

vor 4 Jahren wurde eine Immobilie erworben, die anschließend vermietet wurde. Bei der ersten Steuererklärung wurde ein AfA-Wert angegeben, den das Finanzamt weit nach unten korrigiert hat. Laut Finanzamt machen die Gebäude sowie der Boden jeweils 50% des Kaufpreises aus. Laut unserer Einschätzung sind die Gebäude jedoch weit über 50% des Kaufpreises wert. Es wurde jedoch damals kein Widerspruch eingelegt und in den nächsten 3 Steuererklärungen den AfA-Wert des Finanzamtes angegeben.

Gibt es auch nach 4 Jahren noch eine Möglichkeit, dieses Missverhältnis zu korrigieren oder muss ich die nächsten 46 Jahre mit dem zu niedrigen AfA-Wert leben? Wenn ein Gutachten eines Bausachverständigen nun einen deutlich höheren Gebäudewert feststellt, kann ich dann diesen als Grundlage für die zukünftige AfA nehmen oder wäre das nur innerhalb der ersten 3 Jahre nach Kauf möglich?

Vielen Dank schonmal für Eure Antworten!

...zur Frage

Steuerliche Anerkennung bei Heizungserneuerung in Immobilie mit Nießbrauch

Wir bewohnen eine Immobilie, 4-Familien Haus, das meiner Frau von Ihrem Vater übertragen wurde und er an den restlich vermieteten Wohnungen das Nießbrauchsrecht hat (sprich, er kassiert die Mieten) - wir wohnen mietfrei. Unlängst hat sich die alte Heizung verabschiedet und wir mussten in eine komplett neue Heizung investieren - die kompletten Kosten hierfür haben wir nun getragen (der Vater wollte sich auch nicht beteiligen). Nun versagt mir das Finanzamt die steuerliche Anerkennung der Heizungserneuerung, da wir mit der Immobilie keine Einnahmen erzielen (Begründung Finanzamt: Bei dem unentgeltlich bestellten Nießbrauch sind dem Eigentümer keine Einkünfte aus dem nießbrauchsbelasteten Grundstück zuzurechnen. Der Eigentümer dar AfA auf das Gebäude und Grundstücksaufwendungen, die er getragen hat, nicht als Werbungskosten abziehen, da er keine Einnahmen erzielt (Nießbrauchs-Erlass vom 24.07.1998; BGBl. I S. 914). Würde sich die Situation ändern, wenn mein Schwiegervater die Miete erhöht (wegen Modernisierung) und uns den Betrag der Mieterhöhung so zu sagen als Amortisationszahlung überweisen würde ?

Vielen Dank im voraus für eine Antwort

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?