Abschreibung Nebengewerbe?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie wurde denn der Gewinn aus der Nebenerwerbslandwirtschaft bisher ermittelt?

Vor der Steuererklärung kommt nämlich die Ermittlung der Einkünfte.

Für den Fall, dass derGewinn bisher gem. § 13 A EStG (Schätzungslandwirte) ermittelt wird, wäre dann erstmal aud die normale Gewinnermittlung über zugehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wfwbinder
05.06.2017, 18:40

Als Ergänzung, die Landwirtschaftskammern haben beste Spezialisten für die Beratung.

0

Du solltest lieber nix eintragen, sondern eher der Steuerpflichtige, der sich sicherlich besser damit, den Begriffen und Zeilen auskennt. Spalten gibt es ohnehin nur eine in der EÜR.

Er nimmt die Anlage L zur Einkommensteuererklärung und die Anlage EÜR. In der EÜR gibt es eine Zeile Absetzung für Abnutzung (AfA) und darunter AfA für unbewegliche Wirtschaftsgüter.

Aber damit wird das Problem noch nicht gelöst sein. Besser er fragt einen Steuerfachmann oder notfalls seinen landwirtschaftlichen Nachbarn. 

PS: Was meinst Du eigentlich mit "Abschrift"?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

im vorraus.

Meinten Sie Vorräte?

Meine Güte, bei der Fragestellung weiß man ja gar nicht, wo man anfangen soll.

Wahrscheinlich hier:

Wer genau ist denn "wir"? Und welche Steuererklärung ist gemeint?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jaeger8880
05.06.2017, 13:31

Gemeint ist mein Schwiegervater der etwas Land besitzt und dieses selbst bewirtschaftet als Nebengewerbe. Im letzten Jahr wurde eine neue Halle für die Unterstellung der Traktoren gebaut. Diese würde er über die Steuererklärung absetzten wollen. Die Frage ist nur wo er dies als Abschrift eintragen kann?

0

Was möchtest Du wissen?