Steuer für Provisionen meiner Vertriebspartner

1 Antwort

Riesiger Sachverhalt, der einfach auf die wichtigen Punkte runtergebrochen werden kann.

  1. Wenn Du Provisionen zahlst sind es bei Dir Betriebsausgaben, mindern also den Gewinn und damit dann auch die Steuer.

  2. Die Einnahmen Deiner Vertriebspartner sind bei denen Einnahmen und damit dort auch grundsätzlich steuerpflichtig.

  3. Das kann aber, wenn es nur geringen Umfang hat entfallen. z. B: der Bereich Nebeneinnahmen 410,- Euro pro Jahr

  4. Wer als Dein Vertriebspartner .laufend was macht und über 410,- pro Jahr verdient, dem wird der geringe Aufwand einer Einnahmen-Ausgaben-ÜBerschussrechnung nicht zuviel sein, die er zusätzlich zur normalen Erklärung einrichten kann.

  5. Die Steuer richtet sich dann nach dem persönlichen Einkommen und was er sonst noch verdient.

  6. Wenn seine Einnahmen mehr als 17.500,- sind, muss er ab dem folgenden Jahr Umsatzsteuer zahlen.

25

Soweit die Einkommensteuer.

Hinzu käme aber wohl noch, dass die Vertreibspartner/Werber/... den Provisionsgeber darüber unterrichten müssten, ob sie Privatperson, Kleinunternehmer oder Unternehmer sind und ihn auch über Änderungen in diesem Status unterrichten müssten.

Bei Unternehmern müsste dann USt mit zur Gutschrift bzw. in ihr ausgewiwesen werden, je nachdem, ob die Provision netto oder brutto vereinbart bzw. ausgelobt wurde.

0
68
@jowaku

Stimmt natürlich. Ich wollte nur nicht zu sehr ins Detail gehen.

Wer Provisionen ausschüttet sollte ein Formular entwickeln in dem der Vermittler angibt, ob er ein Unternehmer ist und Umsatzsteuer abführt, oder ob er Kleinunternehmer, oder Privatperson ist.

0

Habe die Tür beim Glaser, kann ich Rechnung als haushaltsnahe Dienstleistung bei Steuer absetzen?

Ich habe meine Tür zum Glaser bringen müssen, kann ich die Rechnung dann als haushaltsnahe Dienstleistung bei meinen Steuern absetzen? Habe den Glaser gefragt aber er mußte die Tür mitnehmen, er konnte sie nicht bei mir Daheim richten.

...zur Frage

Buchung einer Provision für Häuservermittlung im ReWe einer Bank

Es geht um die Buchung einer Provision bei einer Bank.

Für mich ist klar,dass wir als Bank den Provisionerstrag (+Steuern ) bei dem Konto wo das Geld eingehen soll im Soll buchen müssen, da es eine Forderung ist.

Jedoch frage ich mich wieso wir die Steuern und die Provision als zwei Buchungen auch im Haben buchen müssen.

Bin über schnelle Hilfe dankbar.

...zur Frage

Steuern zahlen bei Provision in der Schweiz?

Hallo, ich bin für ein deutsches Unternehmen als Selbstständiger auf Provisionsbasis tätig. Dieses Unternehmen expandiert mit selbstständigen Zweigstellen weltweit. Ich nehme von Deutschland telefonisch ausschließlich Bestellungen aus der Schweiz entgegen bzw. kommuniziere mit den Firmen. Die Provisionseinkünfte kommen also ausschließlich durch Aufträge in der Schweiz zu stande. Die Provision erhalte ich von der deutschen Hauptfiliale in Euro. Ich habe gehört, das ab dem 15.04.16 statt bis zu 60% nur noch 15% von der Provision zu versteuern sind. Kennt sich da jemand aus und kann mir sagen ob das so ist und wo ich das nachlesen kann? Oder mir sagen wie das mit der Provision in so einem Fall ist?

...zur Frage

Provisionszahlung

Warum regen sich die Menschen immer über die Bezahlung (Provision) von Anlage- und Versicherungsvermittlern auf, während über die Provisionen von Immobilienmaklern überhaupt nicht gesprochen wird.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?