Wie viel Steuern muss ich wohl zahlen bei der Provision

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da es ja kein langfristiges gezieltes Handeln ist, entfällt eine Gewerbeanmeldung.

Du kannst es als Einkünfte aus Lesitungen (gelegentliche Vermittlungen sind ausdrücklich genannt) gem. § 22 Abs.3 EStG versteuern.

Der deutsche Höchststeuersatz ist 45 %, also sage mal ca. 1.3 Mio. Steuern, mit Soli 1,35 überr den Daumen gepeilt.

Mit der Abmeldung beim Jobcenter warte besser, bis das Geld auf dem Konto ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manni, Karneval ist in Kölle doch vorbei und in der Fastenzeit sollte kein Platz mehr für heitere Scherze sein. Daß ein H4-Empfänger für einen Tipp 3 Millionen absahnt, daß glaube wer will, ich jedenfalls nicht.

Wenn dieses Märchen doch wahr würde, dann würde sich der vereinnahmte Betrag durch Einkommensteuer, Soli und Kirchensteuer knapp halbieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Manni, 

Bei 3 Mio Provision wirst Du doch wohl nicht am falschen Ende sparen. 

Geh zu einem guten Steuerberater.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?