Fixum XXXX,00 € brutto + Provision X % (brutto für netto)

1 Antwort

Diese Formuierung würde mich auch irritieren.

Ich beziehe das "brutto für netto" jedoch auf die Einkaufspreise beziehen, die wohl die Grundage für die Provi sind.

Die Berechnung auf Basis Gehalt wäre zwar möglich, jedoch relativ kompliziert.

Das läuft dann so ab:

Brutto Fixum (Beispiel 2.000,-) wird auf netto runtergerechnet. Wären zur Zet ca. 1.353,-.

Dann wird die Nettoprovision zugeschlagen Beispiel 500,-. führt zu einem Netto von 1.853,-, aus dem dann das Bruttoeinkommen errechnet wird.

Alles schon mal dagewesen, habe ich auch schon mal für Mandanten mchen dürfen, aber wenn ich an so einem Verrag mitwirken dürfte würde ich lieber 25-30 % mehr Provi geben und fertig.

Geringes Festgehalt plus Provision - Steuern?

Hallo zusammen,

mein Freund fängt bald als Autoverkäufer an. Ausgehandelt wurde ein Festgehalt von 750€ netto. Zusätzlich bekommt er aber noch Provisionen für jedes verkaufte Auto (mind. 50 €) Er schätzt, dass er am Anfang vielleicht 20 Autos im Monat verkaufen wird. Das macht eine monatliche Provisionshöhe von mind. 1000€. Meine Frage: Was passiert dann mit dem Geld? Muss er darauf Steuern zahlen? Wenn ja, macht das der Arbeitgeber und er bekommt den Restbetrag auf das Konto? Oder bekommt er das Geld komplett und muss davon selber die Steuern bezahlen? Wie höch wäre der abzuführende Steuersatz oder besteht da das gleiche Verhältnis wie beim Festlohn von Brutto zu Netto?

Ich brauche dazu dringend Antworten. Vielen Dank schonmal. Liebe Grüße Melanie

...zur Frage

Aussendienstmitarbeiter Firma Iwetec

Ich möchte mich beruflich verändern und habe ein Angebot der Firma Iwetec als Aussendienstmitarbeiter bekommen.Da ich Familie habe und finanzielle Verpflichtungen ( Eigentum ) stellt sich mir die Frage, ob ich mit dem Anfangsgehalt, welches Fixum 1000 euro provision 500 Euro, Spesen für Nutzung Privat PKW 1000 Euro und 120 Euro Spesen für Verpflegung finanziell klar komme. Verdiene zur Zeit ca. 3000 Euro Brutto in meinem jetzigen Arbeitsverhältnis, bin aber da sehr unglücklich.

Kennt jemand die Bezahlung der Firma und ob die Bezahlung der Spesen für die Nutzung Privat PKW Brutto oder Netto ist. Und wenn ja kann ich die gefahrenen Kilometer steuerlich absetzen.

Das ganze wirkt auf mich sehr undurchsichtig.

Würde gerne mehr über die Firma Iwetec erfahren.

Habe im Netz bereits Stunden versucht etwas konkretes heraus zu bekommen, ist aber alles sehr Schwammig was man nachlesen kann.

Man liest positives wie negatives, aber nichts genaues

Wenn jemand etwas genaues weiß, wäre es super wenn er mir weiterhelfen könnte, da ich nächste Woche eine Entscheidung fällen muss.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?