Sind Versicherungen für Frauen teurer als für Männer?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Private Versicherungen kalkulieren nach dem tatsächlichen bzw. ausgerechneten Risiko, sie sind nicht wie z. B. die gesetzliche Rentenversicherung verpflichtet Mann und Frau in den Beiträgen gleich zu behandeln. So kommt es eben, daß Frauen z. B. in der privaten Krankenversicherung wesentlich höhere Beiträge als die Männer zahlen. Gründe hierfür sind zum Beispie: Frauen bekommen Kinder, das kostet. Frauen betreiben mehr Vorsorge, gehen mehr zum Arzt, das kostet. Auch in der privaten Rente zahlen Frauen mehr, da sie nun mal länger leben. Nur bei der Risikolebensvericherung zahlen Frauen weniger, weil sie einen weniger gefährlichen Lebensstil wie die meisten Männer pflegen: Frauen sind seltener Extrem-Bergsteiger, Drachen- und Gleitschirmflieger, leben gesünder - deshalb sind sie da, das bessere Risiko. Auch bei der Kfz-Verischerungen kommen Frauen besser weg, sie verursachen weniger Unfällen, fahren seltener unter Alkoholeinfluß und sie fahren einfach besser :-))))

Bei einigen Versicherungen gibt es durch EU-Recht sogenannte Uni-Sex tarife, wo also bei im übrigen gleichen Voraussetzungen, die Beiträge gleich sein müssen.

Ein Grund, warumsich Männer bei Riesterverträgen schlechter stellen, denn sie haben eine geringere lebenserwartung, bekommen aber bei gleichem Betrag gleiche Renten, aber eben im Durchschnitt kürzer.

Die kfz Versicherung z. B. wird nach Schadensbildern kalkuliert. Da kann es sogar individulle Unterschiede bezogen auf die Fahrzeugklasse geben (z.B. Kleinwagen bei Frauen billiger, Sportwagen bei Frauen teurer, nur Veranschaulichung, kein berechnetes Beispiel).

Wie schon hier beantwortet, kann man dies nicht generalisieren, letzten Endes sind Versicherungsprämien nach Risiken und Kosten zu kalkulieren. Demnach ist eben eine private Krankenversicherung für Frauen teurer, da sie z.B. eben gebärfähig sind, in der Regel auch gesundheitsbewußter u.v.m., während sie bei Kfz.-Versicherungen günstiger sind, da besseres Risiko wegen geringerer Unfallhäufigkeit und geringerer Schadenshöhe je Unfall. Unisex - Tarife sind eigentlich Unfug, da sie einer grundlegenden Kosten- und Risikokalkulation nicht entsprechen.

Was möchtest Du wissen?