Erfahrungsbericht gonetto?

4 Antworten

Das System ist im Prinzip ein alter Hut.

Das ist Honorarberatung. Man bezahlt dem Versicherungsmakler dessen Aufwand. Dafür bekommt man Nettotarife, oder eben die Provision aus den Verträgen zurück.

Für viele Unternehmer und Freiberufler die normale Art Versicherungen abzuschließen.

Für Leute die mehr als 100.000,- Euro anzulegen haben auch meist die günstigere Lösung.

wo ist der Hacken?

Der Hacken ist hinten am Fuß - aber was hat das mit der Frage zu tun?

gonetto ist ein Makler der auf Horarbasis seine Dienstleistung anbietet. Honorarberater dürfen keine Provision kassieren.

Die Leistung, 1 EUR pro verwalteten Vertrag, erachte ich als günstig. Diese Konditionen sind nur machbar durch eine hohe Automation in der Vertragsverwaltung. Nur welche Leistungen gibt es?

Zitat aus gonetto FAQ:

Beratung stellt eine Leistung dar und ist daher nicht kostenfrei. Bei gonetto bezahlen Sie für die angebotenen Beratungs- und Serviceleistungen pauschal 1€ je Monat und Versicherungspolice. Das macht unsere Dienstleistung leicht kalkulierbar. Benötigen Sie darüber hinaus ein Beratungsgespräch vor Ort, können Sie sich z.B. auf www.gonetto.de einen Honorarberater in Ihrer Nähe aussuchen und bezahlen dessen Leistung direkt über ein Beratungshonorar.

Durch die Verwaltung von gonetto bekommt man zwar die Provisionen durchgeleitet, jedoch keinen keinen Service mehr.

Das kann günstig sein, wenn keine Fragen entstehen (z.B. Risiko-LV). 

Das kann teuer werden, z.B. bei Fondsgebunden Vorsorgeverträgen. Bei diesen Produkten ist es günstig die Allokation an die Marktbedingungen auszurichten.

Wer eine kapitalbildende Lebensversicherung abschließt, ist nicht ganz bei Trost. Ganz egal, ob er die Abschlussprovision zurück erhält oder nicht.

Zur Info. Gonetto vermittelt nur Komposit Sparte. Also Hausrat und so..

0
@alfalfa

... stimmt, verwaltet jedoch auch andere Sparten!

0

Was möchtest Du wissen?