Nebenjob beim BAföG-Amt nicht rechtzeitig angegeben :(

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie bereits erwähnt: Sei ehrlich. So kommst du am weitesten. Versuche so transparent wie möglich zu sein und bloß kein versuch unternehmen dich irgendwie rauszureden. Mit dem Bafög-Amt ist nicht zu spaßen

rennen

Wenn Du Sport studierst ja, ansonsten würde ich lieber "gehen".

leidet unter einem gewissen Konzentrationsverlust

Den hat jeder wenn er was ausgefressen hat. Ist mir neulich beim Autofahren auch passiert. Ich wußte nicht mehr wo ich war und wo der Tacho ist. Das haben die XXX von der Stadt eiskalt ausgenutzt und mich geblitzt.

Vorhanden irgendwelcher mildernder Umständen

Keine Sorge: Die Todesstrafe ist abgeschafft. Mehr als lebenslänglich kann es nicht geben.

Nun aber mal ernsthaft: Das einzige was Dir passieren wird ist, dass man den Bewilligungsbescheid ändert und Dir überzahlte Zuwendungen von den weiteren Zahlungen abzieht. Ich kann Dir versichern, dass ansonsten nichts passiert. Normalerweise bin ich ja immer für schriftliche Erledigung von Behördensachen. In Deinem Fall rate ich Dir, den Sachbearbeiter persönlich aufzusuchen. So peinlich wie Dir das ist, wird der Dich sicher beruhigen und Dir genau das sagen, was ich Dir auch mitgeteilt habe.

hey, ich danke dir sehr! Aber was meinst du mit Überzahlungen? Ich bin ja nicht über den Freibetrag gekommen

0
@moklet

Ich bin ja nicht über den Freibetrag gekommen

Glückwunsch! Dann bleibt Dir sogar das obligatorische Teeren und Federn erspart.

0

Das Beste, was Du jetzt machen kannst, ist Dich ehrlich zu machen. Bei einer persönlichen Vorsprache.

Angeben musst Du es, und das Amt hat Mittel und Wege, das rauszukriegen. Dann besser selbst aktiv werden.

Und wenn das Einkommen unterhalb der Freibetragsgrenzen liegt, wie Du schreibst, passiert Dir sowieso nichts. Gar nichts. Abgesehen vllt von einem erhobenen Zeigefinger.


Übrigens: Bei Einkünften aus Pflichtpraktika gilt die sog. "MInijob-Regel", nach der ca. 400 € brutto im Schnitt anrechnungsfrei sind, nicht.

Was möchtest Du wissen?