Mit welchen Karten kann man im Supermarkt Bargeld abheben?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Soviel ich weiß, funktioniert das Ganze nur mit der Girokarte, nicht mit der Kreditkarte. 

Dafür ist das Geldabheben für alle Kunden gebührenfrei – egal bei welcher Bank man ist. Maximal können  so allerdings nur 200 Euro abgehoben werden: eine Obergrenze, auf die sich die Händler mit den Banken verständigt haben.

Etwas anders läuft das Ganze an der Tankstelle ab. Bei Shell etwa können Kunden inzwischen auch höhere Summen abheben: bis zu 1000 Euro bekommen sie dort in bar. Und das auch ohne vorher tanken oder einkaufen zu müssen. 

Wie im Supermarkt wird auch hier die Summe, die man abheben will, über die Girokarte vom Konto abgebucht. Aber Achtung: Anders als im Supermarkt ist das Geldabheben an der Tankstelle nicht für alle Kunden kostenlos. 

Shell ist an die Cash-Group angeschlossen, eine Bankengruppe, zu der etwa die Deutsche Bank, die Commerzbank und die Postbank gehören. Ihre Kunden können an den Shell-Tankstellen gebührenfrei Geld abheben. Alle anderen zahlen drauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von betroffen
03.06.2017, 18:33

Hallo Primus, Du hast recht. Shell ist die Ausnahme, denn dort war es nur bei der Einführung für einige Zeit für jeden gebührenfrei. Heute gilt das nur für Mitglieder der Cash-Group.

Die andere Ausnahme sind bisher Edeka und Netto. Dort zielte meine Frage hin - und heute war ich im Selbstversuch unterwegs:

Bei Edeka hatte ich es ja schon erlebt und heute hat es auch bei Netto funktioniert. Man kann mit Visa oder MasterCard bezahlen und gleichzeitig bis 200,- € abheben - ist doch super.

P.S. Bei den kleinen Nettofilialen (Netto-City) ist die Summe auch kleiner als 200,- €.

1

Bei der Ing-Diba mit Girocard geht das bei Penny und Rewe gebührenfrei. Da bekommt man ab einem Einkauf von 20€ bis zu 100€ Bargeld, wenn die Kassiererin genügend bares hat. Das ist aber bei anderen Banken völlig unterschiedlich geregelt was die Gebühren und Maximalbeträge betrifft.

Hier sind Details erklärt:http://www.girokonto.org/geld-abheben-bei-rewe-shell-penny-netto-und-edeka


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von betroffen
01.06.2017, 13:23

Yep ! Aber es sind 200,- €, die möglich sind. Was ist mit der Möglichkeit Visa? Scheinbar gibt's die nur bei Edeka ?!

0

Ich weiß nicht, worauf Du genau hinaus willst. Es gibt jedenfalls entsprechende Vereinbarungen zwischen Einzelhandeksgruppen und bestimmten Zahlungsdienstleistern.

Das ist wohl für den Einzelhandel nicht nur als Kundenservice gedacht, sondern spart auch Geld. Entgegen dem was manche Kunden so meinen ist Bargeld für den Einzelhandel eine Recht teure Zahlungsart. Es muß gezählt, sortiert, durch Serviceunternehmen abgeholt und auch versichert werden. Kostet alles Geld. Da gibt man das Bargeld doch gerne an Kunden weiter und spart sich den Aufwand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von betroffen
01.06.2017, 09:38

Sorry!

Ich möchte darauf hinaus, wie es möglich ist, dass obwohl ausnahmslos die "EC- Giro-Karte" als Möglichkeit für die Bargeldabhebung angegeben wird, ich (man) z.B. bei Edeka mit einer "Visa-Kreditkarte" einkaufen und Geld abheben konnte.

-Also - ich konnte es zumindest einmal und würde es gerne öfter und auch woanders so machen.

Weil ich nicht losziehen und es bei den (mindestens) 8 Anbietern gleichzeitig testen kann, dachte ich, ich frage Euch mal.

0

Was möchtest Du wissen?