Meldebescheinigung zur Sozialversicherung, Abweichung zwischen "Bruttoarbeitsentgelt" und "SV-Brutto". Ein Fehler, oder woran liegt es?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

das Brutto-Entgelt ist um 1000 Euro höher als das SV-Brutto?

Das kann an einem Lohnsteuerfreibetrag liegen (hohe Werbungskosten, z.B. wegen Fahrkosten, wurden auf Antrag bereits bei der Lohnsteuer berücksichtigt). Ggf. gab es auch für einen Angehörigen einen Freibetrag wegen einer Behinderung oder eines Pflegefalles. Diese Freibeträge werden nicht bei den SV-Beiträgen berücksichtigt.

Oder es gab eine verzögerte Zahlung, so dass das Entgelt in der Steuer und der SV unterschiedlichen Jahren zugeordnet wurden?

Am besten die Gehaltsabrechnungen der 12 Monate durchgehen und schauen, in welchem/n Monat/en die Abweichung/en auftrat/en.

Gruß

RHW

wfwbinder 30.07.2017, 21:27

Allerdings soll hier das SV Brutto geringer sein und nicht das Steuerbrutto.

0
RHWWW 30.07.2017, 21:39
@wfwbinder

Hallo wfwbinder,

ich lese nur von einer "Abweichung". Der Fragesteller schreibt, dass es nicht an der Beitragsbemessungsgrenze liegt. M.E. sind die Angaben des Fragestellers nicht eindeutig.

Gruß

RHW

0

 Die Beitragsbemessungsgrenze wurde damals noch nicht überschritten

Auch nicht in einzelnen Monaten, z. B. im Dezember mit Weihnachtsgeld?

Hast Du mal die Jahresentgelbescheinigung, bzw. die Abrechnung für den Dezember mit den Jahressummen daneben gelegt?

Sonst einfach die Gehaltsabrechnung vom Dezember an die Rentenversicherung senden.

Was möchtest Du wissen?