Gehaltsabrechnung_ Umstellung von 12 auf 13,5 Gehaltszahlungen

Hallo,

2014 werde ich an einen anderen Standort (v München nach Frankfurt) unserer Firma versetzt. Laut GF gelten dann die Abrechnungsmodalitäten des neuen Zielstandortes.

Das bedeutet daß mein bisheriges Bruttogehalt x 12 = 12 Gehaltszahlungen nun gekürzt wird, und zwar: bisheriges Jahresgehalt : 13,5 = neues monatliches Bruttogehalt.

Mit der Versetzung an den anderen Standort bekommen wir Mitarbeiter im ersten Quartal 2013 eine Änderungskündigung mit Wirkung 1.1.2014. Frage. Darf der Arbeitgeber die Gehaltszahlung die ich seit 11 Jahren jeweils 12x ausgezahlt bekommen habe einfach auf 13,5 Auszahlungen ändern?

Mit dieser Anpassung vermindert sich mein monatliches Nettoeinkommen. Miete und Fahrt zum Arbeitsplatz in Frankfurt höher als meine derzeitige Miete/ Fahrtkosten. Jahresgehalt bleibt zwar Jahresgehalt ich verliere deshalb zwar kein Einkommen, aber mit dieser anderen Verteilung sinkt zunächst das laufende Nettogehalt.

Was passiert wenn mich der Arbeitgeber in 5 Jahren betriebsbedingt kündigt? ( wir wissen nicht ob weitere Schließungen geplant sind) Bekomme ich dann Arbeitslosengeld von diesem verminderten Bruttogehalt oder wird hier das Jahreseinkommen für die Leistungsberechnung zugrunde gelegt?

Was passiert wenn ich während des Jahres kündige , kann mir der Arbeitgeber dann die Auszahlung meines 13,5 ten Gehalts verweigern mit der Begründung daß bei Kündigung auf das 13.5 te Gehalt kein Anspruch besteht? Das wäre dann Betrug, denn das Jahresgehalt war ja vor der Versetzung höher. ( Jahresbrutto / 12)

Wer kann mir hierzu einen Rat geben?

Vielen Dank im voraus Gruß Alpencross

Gehaltsabrechnung, Umstellung Auszahlungsmodus
0 Antworten
Lohnsteuerbescheinigung falsch - wer ist zuständig?

Hallo, mir ist aufgefallen, dass die Lohnsteuerbescheinigung 2011 meines ehemaligen Arbeitgebers falsch ist und zwar wird da 500 € mehr Bruttolohn angegeben, als ich tatsächlich erhalten habe (also 500 € mehr als die Summe der einzelnen Monatsabrechnungen), auch die Steuerabzühe, Sozialabgaben etc. sind falsch. MIt dem Arbeitgeber hatte ich schon früher viele Diskussionen, weil er mehrere MOnatsabrechnungen mehrfach MOnate später korrigiert hat und ich musste sogar mein Gehalt vor Gericht einklagen. Ich schätze, dass aufgrund dieser sich teilweise überschneidenden Korrekturen es zu dieser Differenz zw. Monats und Jahresabrechnung kam. Nun habe ich nachgefragt. Am Anfang haben sie sich gedrückt, dann die Antwort von deren Steuerberaterin: da die die Lohnsteuerbescheinigung 2011 an das Finanzamt übermittelt wurde, soll ich die Angaben so übernehmen und ich brauche es nicht zu überprüfen..Die Buchhalterin hat mir gesagt, sie kann mir am Allerwenigsten helfen. Auf meine Frage, wer zuständig ist, hieß es, ich soll mich an die Steuerberatrerin wenden, die widerrum gesagt hat, dass sie nicht in alle Dokumente Einsicht hat. Ein Teufelskreis!... Aber ich kann doch nicht falsche Angaben dem Finanzamt übermitteln (die sowieso zu meinem Nachteil wären, weil ich dann mehr Gehalt angebe, als ich bekam) Abgesehen davon, weiss ich nicht, ob es woanders (Rentenstelle, Krankenversicherung) zu Problemen wegen diesen Ungereimtheiten kommen kann. Ist der Arbeitgeber verpflichtet, mir zu erklären, wie es zu diesen Differenzen zw. Jahresabrechnung und Monatsabrechnungen kam bzw. welche Sozialabgaben er tatsächlich geleistet hat? wenn ja, wie kann ich dieses Recht einfordern? danke für jeden Tipp.. Ich stehe wie vor einer Wand..

Gehaltsabrechnung, Lohnsteuerbescheinigung
0 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Gehaltsabrechnung

Wie werden Provisionen bei der Gehaltsabrechnung versteuert?

3 Antworten

Steuernummer, Steueridentifikationsnummer und Gehaltsabrechnung

3 Antworten

Wie lange muss ein Arbeitnehmer eine Gehaltsabrechnung aufbewahren?

7 Antworten

Einzahlung auf Riester-Vertrag: Welches Bruttoeinkommen zählt?

1 Antwort

Wie lange muss man seine Gehaltsabrechnungen aufbewahren?

9 Antworten

Muß mein Arbeitgeber mir meine Gehaltsabrechnung aushändigen??

4 Antworten

Was ist eine Aufrolldirfferenz?

2 Antworten

Gehaltsabrechnungen - wie lange müssen diese aufbewahrt werden?

4 Antworten

Meldebescheinigung zur Sozialversicherung, Abweichung zwischen "Bruttoarbeitsentgelt" und "SV-Brutto". Ein Fehler, oder woran liegt es?

2 Antworten

Gehaltsabrechnung - Neue und gute Antworten