Lohnsteuerbescheinigung, Zeile Nr. 33 - wohin damit in der Einkommensteuereklärung?

1 Antwort

Lohnsteuerbescheinigung - Abzüge nicht hinterlegt

Hallo,

ich würde gerne meine Einkommenssteuer abgeben. Nun ist mir aufgefallen das bei einer Bescheinigung die Abzüge nicht hinterlegt wurden. Ich hatte natürlich jeden Monat Abzüge, da ich Vollzeit arbeite. In der Arbeit habe ich bereits Bescheid gegeben, der Fehler wurde bis jetzt noch nicht gefunden. Da ich mit Sicherheit einiges rausbekommen werde, würde ich die Erklärung gerne frühstmöglich einreichen.

Brauche ich für meine Erklärung zwingend eine richtige Bescheinigung oder reicht eine Kopie von einem Monatslohnzettel?

Vielen Dank

...zur Frage

Frage zur Lohnsteuerbescheinigung, Abfindung nach Aufhebungsvertrag, Nettogehalt stimmt nicht, was kann ich tun?

Liebes Finanzfrage-Forum,

Ich hoffe sehr, von euch/Ihnen einen Rat zu bekommen. Vielen herzlichen Dank schon mal für das Lesen meiner Frage!

Folgendes Problem:Zum 31.12.2014 habe ich mich von meinem ehem. AG getrennt (aus betriebsbedingten Gründen, Aufhebungsvertrag nach Elternzeit). Die Abfindung wurde im Januar 2015 ausgezahlt. Nun habe ich die Lohnsteuerbescheinigung erhalten und festgestellt, dass ich ca. 5000,- EUR zu wenig ausgezahlt bekommen habe.Abfindungsbetrag brutto (in Zeile 10 eingetragen): 35.650,-Lohnsteuer (Zeile 11): 4.210,-Soli (Zeile 12): 232,-Kirchenstr. (Zeile 12): 379,-Ich gehe davon aus, dass die Fünftelregelung angewendet wurde, da die Steuern sehr niedrig sind und der Betrag in Zeile 10 eingetragen wurde. Korrekt? Außerdem hatte mir die Buchhaltung damals gesagt, dass dies automatisch gemacht werden würde.

Das Problem: im Januar 2015 habe ich nur 25.000,- EUR ausgezahlt bekommen. Wo liegt mein Denkfehler? Wenn ich die Beträge vom Brutto abziehe komme ich doch auf ca. 30.000,- EUR netto? Sonstige Abzüge wurden nicht gemacht meines Wissens. Hat jemand einen Rat? Lt. Finanzamt, die ich bereits danach gefragt habe, wäre nicht korrekt abgerechnet worden. Mein AG reagiert leider nicht auf meine 5 Nachfragen. Ich überlege nun, einen Rechtsanwalt einzuschalten, wollte aber vorher natürlich ganz sicher sein...

Ich bedanke mich nochmals sehr herzlich für Ihre Zeit und Hilfe.Freundliche GrüßeIlona S.

...zur Frage

Übernachtungspauschale vom Arbeitgeber in welcher Zeile der Lohnsteuerbescheinigung?

Ein Arbeitnehmer erhält vom Arbeitgeber laut Gehaltsabrechnung (erstellt von der Datev) eine (für den Arbeitnehmer steuer- und sozialversicherungsfreie) Übernachtungspauschale.

Frage: In welcher Zeile der Lohnsteuerbescheinigung erscheint diese Übernachtungspauschale?

Ich bedanke mich im Voraus bei allen die mir Tipps und Hinweise geben können.

...zur Frage

Wer hat die Meldepflicht für freiwillig krankenversicherte?

Hallo zusammen,

ich habe eine sehr spezielle Frage zum Thema "freiwillig Krankenversichert":

Hier die Fakten:

  • Von 03/06 bis 12/09 habe ich bei Arbeitgeber A gearbeitet

  • In den Jahren 2007, 2008 und 2009 habe ich über der Jahresarbeitsentgeltgrenze für die Krankenversicherung verdient.

  • Seit 01/10 arbeite ich bei Arbeitgeber B

  • In 2010 habe ich auch über der Jahresarbeitsentgeltgrenze verdient

  • Früher musste man 3 Jahre über der Jahresarbeitsentgeltgrenze verdienen um freiwillig Krankenversichert zu werden. Seit 2010 genügt 1 Jahr. >>> Daher hat Arbeitgeber B mich zum 01.01.2011 bei meiner Krankenkasse als freiwillig versichert gemeldet.

  • Seit 2010 kann man beim Lohnsteuerjahresausgleich AG + AN Anteil zur KK voll absetzen sofern man freiwillig krankenversichert ist.

  • Die entsprechenden Beträge stehen in Zeile 25 + 26 der Lohnsteuerbescheinigung

  • Da ich in 2010 nicht als freiwillig versichert gemeldet war steht hier bei mir nur der AN Anteil.

  • Bei meiner Einkommensteuererklärung macht das ca. 1.500 Euro aus die ich nicht zurück erstattet bekomme wenn ich nur die AN Anteile absetzen kann!

Nun die Frage:

Wer hätte mich bei der Krankenkasse für 2010 als freiwillig versichert melden müssen? Ich, Arbeitgeber A oder bereits Arbeitgeber B???

...zur Frage

Wo kommt die ZVK in die Steuererklärung?

Ich habe folgende Frage: In meiner Lohnsteuerkarte sind ganz unten folgendes aufgeführt:

Arbeitnehmeranteil ZVK xxx€

zu versteuernder ZVK anteil xxx€.

Wo trage ich die in meine Steuererklärung ein und welches von beiden? Danke schon mal für eure Hilfe. madasica

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?