Kosten für Leichenschmaus, Bank sagt Girokonto sei gesperrt, immer so bei Nachlaß?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Bank handelt korrekt. Die Kosten für die Beerdigung müssen aus dem Nachlass bezahlt werden, für die Verköstigung nicht.

Da hilft nur noch ein Erbschein. Den gibt es beim Rechtspfleger bei Gericht. Wenn Kinder da sind, erben diese -Neffen bekommen nichts. Mit dem Erbschein kann über das Konto verfügt werden.

bei uns in der Familie gabs so einen Fall auch schon. Soweit ich informiert bin, müssen Kosten die unmittelbar mit dem Nachlaß zu tun haben, von der Bank über das Konto des Verstorbenen abgerechnet werden. Aber Du mußt die Originalrechnung vorlegen und das geht nur mittels Überweisung. Bar auszahlen an Dich ginge nicht.

Ich weiß, dass hier keine persönliche Wertung abgegeben werden soll. Ich find's aber dennoch sehr unschön, direkt den Leichenschmaus vom "Erbe" bezahlen zu wollen.

Außerdem steht dir das Geld, sofern du keine entsprechenden Betreuungs- und Verwaltungsvollmachten hast, natürlich erst ab Ausstellung des Erbscheins aus. Nämlich dann, wenn ein Amtsgericht festgestellt hat, wer Erbe ist und wieviel die einzelnen Erben überhaupt vom Vermögen des Erblasser erhalten.

darf man als 16 Jähriger ein Girokonto bei Bank allein eröffnen wenn man in Ausbildung ist

meine Tante ist ganz aufgebracht, weil sie erfahren hat, daß ihr Sohn ganz allein ein Konto eröffnet hat, obwohl er noch nicht volljährig ist. Die Tatsache, daß er arbeitet, sei wohl ausreichend, so sagte der Sohn. Ist das wirklich so, bedarf es hier keine Zustimmung mehr der Eltern?

...zur Frage

kontoschliessung

mein vater ist verstorben ich habe seine girokontoschliessung verankasst aber seine bank hat mir lediglich geschrieben ich solle dafür sorgen dass er nicht ins minus geht,und nicht die schliessung vorgenommen. was soll ich tun? bin ich für die anfallende kontoführungskosten zuständig? sie haben mir gesagt dass das finanzamt von ihnen benachrichtigt wurde,und der nachlass geklärt werden müsste. auf dem girokonto ist kein geld mehr. warum wird es nicht geschlossen? danke für eine erklärung,und ein rat

...zur Frage

Mit einer Visakarte Geldabheben

Wenn man mit einer Visakarte (DKB Visa Card) Geld abheben möchte (sagen wir mal am 10.August), beispielsweise 20 euro, ist es dann so, dass die Bank dir die 20 euro sozusagen leiht und diese 20 euro dann später, also am 22.August dann vom Girokonto (z.B. Sparkasse Girokonto) dann abgebucht werden?! Also, könnte man die 20 euro am 10.August abheben, auch wenn man auf dem Girokonto kein Guthaben hat. Nur muss man dann das Geld noch vor dem 20. August auf das Girokonto legen, oder ?!

Stimmt das, oder habe ich da was falsch verstanden? :)

...zur Frage

Ehemann verstorben sein Konto im minus. Bank sperrt Witwe ihr Konto

Mein Vater ist vor kurzem verstorben und hatte sein Giro Konto im Minus. Meine Mutter hat ein eigenes Konto welches jetzt auch von der Bank gesperrt wurde. Ist das erlaubt? Sie muss ja an ihre eigene Rente usw kommen. Kann uns vielleicht jemand helfen?

...zur Frage

Bankkarte gesperrt ?!

Ich habe vorhin in einem Geschäft meine Pin 3 mal falsch eingegeben . Ich bin direkt zur Bank und habe sie am Automaten ausprobiert , ich konnte da ( weil mir dann der Pin doch wieder eingefallen ist) meinen Kontostand einsehen und sogar Geld abheben . Ist sie doch nicht wie von mir erwartet gesperrt worden , oder dauert es nur länger bis sie gesperrt ist ?

Danke für eure Antworten

...zur Frage

Wie wirkt sich eine detailierte Rückzahlungsanweisung im Darlehensvertrag beim Erbfall aus?

A verleiht eine größere Summe an B.

Es wird ein Darlehensvertrag geschlossen, der neben der Fälligkeit und der Zinsvereinbarung auch eine Rückzahlungsverfügung für den Fall das A vor B stirbt enthält.

Für den Fall das A verstirbt muss B das Darlehen ( den Rest der zum Todeszeitpunkt noch offen ist) an C zahlen.

A stirbt, bevor B mit den Rückzahlungen begonnen hat. Die Rückzahlung war einige Jahre aufgeschoben.

B und C sind durch den Tod von A Teil einer Erbengemeinschaft D geworden die aus weiteren Personen neben B und C besteht.

Wird das Darlehen Teil des Nachlasses - oder ist es wir ein (indirektes) Geschenk von A an C zu werten?

Wenn Geschenk, dann wäre doch der Zeitpunkt des Geschenks der Todestag von A ?

Dann müsste das Geschenk innerhalb der 10 Jahresfrist in den Nachlass werden?

Und die Zinsen .... wären sicher auch als Teil des Nachlasses zu bewerten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?