Klarna Rechnung nicht bezahlt - Inkasso COCEO Brief - SCHUFA Eintrag?

2 Antworten

Hallo,

mir geht es momentan genau so.

Seit letztem Jahr Oktober/November hängt mir auch das Inkasso Unternehmen Coeo GmbH an den Fersen.

Seit Mitte letzten Jahres versuch(t)e ich mit Klarna durch Telefonate und E-Mails einen Betrag von nicht Mal 20,00 Euro zu klären.

Ist trotz verschiedener Gesprächspartnern nicht erfolgreich gewesen.

Also habe ich diese Summe gezahlt.

Danach kam dann das Schreiben des Inkasso Unternehmen Coeo GmbH.

Darauf habe ich mehrfach am 10. Dezember 2020 mit denen telefoniert und E-Mails geschickt. Sie baten mich um ein bisschen Geduld, man bräuchte einige Tage zur Bearbeitung bzw. Prüfung meiner Aussagen und Mails, man würde sich melden.

Nach weiteren fünf Wochen Wartezeit meinerseits und keiner Reaktion von dem Inkasso Unternehmen Coeo GmbH, erlaubte ich mir Anfang Februar mal nachzuhaken wie weit denn die Bearbeitung voran geschritten ist.

Oh oh, so unverschämt wie bei diesen insgesamt 5 Gesprächen innerhalb kürzester Zeit, bin ich noch nie behandelt worden. Von "warum ich nicht einfach, ohne nachzufragen die läppische Summe von knapp 20,00 Euro" ungeprüft überwiesen habe, über "was meine Nachfragerei" überhaupt sollte bis mehrfach einfach am anderen Ende mitten im Gespräch aufgelegt oder nicht mehr abgehoben.

Beim 5 Telefonat hat die Mitarbeiterin, nachdem ich verbal mich etwas in meiner Ausdrucksweise ihr gegenüber gesteigert hatte, entweder nicht mehr den Mumm aufzulegen oder wollte mir wirklich helfen.

Im Ansatz gut, Ende immer noch offen.

Ich erhielt eine E-mail mit der Bitte den Kontoauszug auf dem gezahlte Summe erkennbar ist, zu mailen. Habe ich gemailt.

Was kam seit dem Zeitpunkt (Anfang Februar) von dort?!

Nichts, Nothing, Nada, Niet, Nix

Inzwischen habe ich von Inkasso Unternehmen gelesen, die einfach mit betrügerischen Absichten, Menschen anschreiben und auf die Forderung von XYZ hinweisen, meist kleinere Beträge, die aufgrund der geringen Höhe von den "Beschuldigten" bezahlt werden. Entweder wird die Forderung von denen nicht überprüft, der zu erwartende Aufwand nicht betrieben, kann nicht mehr nachvollzogen werden oder oder oder, und einfach bezahlen.

Gehört das Inkasso Unternehmen Coeo GmbH vielleicht dazu?.......

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hast du die Rechnung damals innerhalb der gesetzten Frist beglichen? Vermutlich nicht. Für eine Beurteilung, ob die Beauftragung des Inkassos angemessen war, bräuchten wir mal konkrete Daten. Wann war die Forderung fällig, wann hast du gezahlt, wann hat Klarna das Inkassobüro beauftragt, wann hat Klarna das Geld zurückgeschickt?

Wie so oft: Die Vorgehensweise von Klarna, erhaltene Zahlungen nach Beauftragung des Inkassobüros wieder zurückzuüberweisen, halt ich für sehr fragwürdig. Aber würdest du es diesbezüglich auf ein Gerichtsverfahren ankommen lassen?

Lass bitte zukünftig die Finger von Klarna. Wir haben hier regelmäßig Leute, die Probleme mit denen haben.

Woher ich das weiß:Hobby – Hobbyjurist - Grundwissen, garniert mit Recherche

Etwas offtopic: ich verstehe nicht, was Leute dazu bringt, sich mit solchen Firmen einzulassen. Was können die anders oder besser, was eine "herkömmliche " online Bank nicht kann?

0
@jgobond682

In Zeiten von Onlinebanking und Echtzeitüberweisung: Nichts.

Aber man kann es auch positiv sehen: So kann auch der Onlineeinkauf zu einem spannenden und gefährlichen Abenteuer werden ;)

0

Was möchtest Du wissen?