Kann man von der Umsatzsteuerpflicht entpflichtet werden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du brauchst keine Umsatzsteuervoranmeldung mehr machen. Freilich gibt es Gründe dies trotzdem zu tun. Ich arbeite z. B. ausschließlich als Subunternehmer am Bau. Dadurch berechne ich keine Umsatzsteuer und lasse mir in jedem Quartal per UST-Voranmeldung die Mehrwehrtsteuer meiner Einkäufe erstatten. Das FA stuft mich zwar jedes Jahr wieder als Jahreszahler ein, allerdings bitte ich dann wieder um Einstufung als Quartalszahler.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist nach wie vor verpflichtet eine Umsatzsteuererklärung abzugeben. Es reicht aber, wenn du die Erklärung mit deiner Einkommensteuererklärung für das Jahr 2013 abgibst. Das Schreiben gilt nur für Umsatzsteuervoranmeldungen. Dieses Schreiben hat nichts mit der Kleinunternehmerregelung zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
EnnoBecker 22.01.2013, 20:48

Perfekt auf den Punkt gebracht.

4
gammoncrack 22.01.2013, 20:53

Wenn Enno das schon schreibt - allemal ist dann die Antwort ein DH wert!

1
Hotbird 22.01.2013, 20:55

Vielen Dank für die Antwort, und auch für die Bestätigung seitens Herrn Becker :-)

0

du bist nicht "entpflichtet". Es geht um die Voranmeldungen zur USt. während des Jahres. Die fallen jetzt weg, aber nur diese. Eine USt-Erklärung ist weiterhin abzugeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?