Kann man ein Auto, welches man gebraucht ohne MwSt kauft, absetzen ?

2 Antworten

Wenn man von Privat kauft hat man nie Vorsteuer, im Kaufpreis drin. Bei vielen vom Händler die nach § 25 a UstG nur Differenzbesteuert sind auch nur teilweise.

Das hat aber ncihts damit zu tun, das man die Fahrzeige nicht betrieblich nutzen kann und dann natürlich in der Bilanz/E-Ü-Rechnung auch die Abschreibungen abziehen kann.

Die Frage der Absetzbarkeit hat ja nichts mit der Frage nach der Mehrwertsteuer zu tun. Wenn ein Auto ohne Mehrwertsteuer gekauft wird, könnte ein Gewerbetreibender die Mehrwertsteuer als Vorsteuer voll geltend machen. Die Zahlung der Mehrwertsteuer belastet daher nie den Gewerbetreibenenden. Für ihn ist daher diese Steuer neutral. Das gilt freilich nicht für seine Einkommenssteuer. Da kann er freilich den Kauf auch steuerlich als Betriebsausgabe geltend machen und damit von der Steuer absetzen, also auch wenn er das Auto von einem Privatmann ohne MWSt. gekauft hat.

Dienstwagen als Kleinunternehmer gekauft, als normaler Unternehmer verkaufen

Hallo,

ich habe meinen Dienstwagen als Kleinunternehmer gekauft. Ich habe damals den vollen Preis bezahlt, also inkl. MwSt. und konnte diese so auch nicht abführen. Kann ich diese MwSt. nachträglich irgendwie zurückkriegen, z.B. beim Verkauf? Wenn ich jetzt den Dienstwagen verkaufe, verkaufe ich diesen zzgl. MwSt. oder ohne? Aber wenn der Käufer auch Unternehmer ist, ist es dann eine steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferung, und ich verkaufe ihm das Auto ohne MwSt.?

Danke!

Paul

...zur Frage

Kann man eine Autoreparatur irgendwie steuerlich absetzen?

Kann man eine Autoreparatur irgendwie steuerlich absetzen wenn das Auto für den Arbeitsweg zwingend notwendig ist?

...zur Frage

Wie kann man ein Geschäftsessen abrechnen?

Als Geschäftsmann wie kann man da einen Restaurantbesuch von der Steuer absetzen? Was für Voraussetzungen müssen erfüllt sein? Geht das auch mit einem Kleingewerbe?

...zur Frage

Einmalige Tätigkeit als Kellner - muss ich eine Rechnung Schreiben?

Hallo, Trotz Suchens habe ich keine passende Antwort gefunden. Leider waren die Antworten auch oft so unterschiedlich, dass ich nichts verstanden habe.

Mein Problem ist, dass ich vor 3 Monaten einmalig für eine Person gekellnert habe und diese mir jetzt erst das Geld geben will, wenn ich ein Gewerbe anmelde und ihr diese GewerbeNummer plus Rechnung gebe.

Doch bei einmaliger Tätigkeit dachte ich wird kein Gewerbe benötigt?

Da ich durch meine Ausbildung noch nie eine Steuererklärung schreiben musste, will ich jetzt nicht noch ein Gewerbe für eine einmalige Tätigkeit Gründen.

Sollte kein Gewerbe benötigt werden, und ich stelle trotzdem eine Rechnung aus - Ohne MWST schon klar - fällt das dann unter Freiberufler als Kleinunternehmerregelung, weswegen ich keine MwSt ausweise? Ich Blicke einfach nicht mehr durch.

...zur Frage

Laptop von Steuer absetzen?

Möchte mir einen Laptop anschaffen, da ich eine Nebentätigkeit als Handelsvertreter angefangen habe. Gewerbe ist auch angemeldet. Kann ich den Laptop absetzen?

...zur Frage

Steuererklärung Korrektur als Student mit Gewerbe möglich?

als Student habe ich mir aufgrund eines Nebenjobs einen Gewerbeschein geholt. Damals wurde ich vom Finanzamt aufgefordert, eine Steuererklärung abzugeben. Diese war oft im Bereich 1000-2000€, also steuerlich nicht relevant.

Kann ich mir jetzt trotz der schon abgegebenen Erklärung irgendwie die normalen Studienkosten als Werbungskosten geltend machen? Kann ich sagen, ich habe diesen Verlustvortrag damals "vergessen"? Ich war mir dessen damals nicht bewusst, ich dachte die Erklärung gilt nur für das Gewerbe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?