Ist ein Verein Privat- oder Gewerbekunde bei Strom und Gas?

2 Antworten

Hallo,

bei Stromanbietern wie 123energie kann der Verein selbst entscheiden, ob er sich als Privatperson oder als Gewerbe anmeldet. Jeder Neukunde, unabhängig davon, ob es sich um eine Privatperson oder ein Gewerbe handelt, erhält einen Bonus. Unterschiede gibt es lediglich hinsichtlich der Abrechnung: bei den Gewerbetarifen werden die Preise exklusive der Umsatzsteuer ausgewiesen, bei Privatkunden ist diese im Preis inbegriffen. Die entsprechenden Tarife für Ihre Region können Sie über unseren Tarifrechner in Erfahrung bringen und dort zwischen "Privat" und "Gewerbe" wählen. Diesen finden Sie auf unserer Webseite oder in der rechten Navigationsleiste auf unserem Blog: http://blog.123energie.de/?s=tarifrechner

Ein Verein ist kein Privatkunde, selbst wenn es sich um eine privat getragene Initiative handelt. Daher werden ausschließlich für Privatkunden übliche Bonuszahlungen nicht gewährt, es sei denn, das sicher der Anbieter zu. Ich hatte diesen Effekt gerade mit einem DRK Ortsverein, der den Stromanbieter wechselte.

Geschäftskundentarife unterscheiden sich von Privatkundentarifen bis zu einem gewissen Verbrauch normalerweise nicht. Ggf. sind die Privatkundentarife weiter aufgefächert für bestimmte Zielgruppen. Erst ab z.B. 100-150 MWh/a Energieabnahme gibt es günstigere Staffeltarife.

Daher solltest Du die üblichen Verdächtigen laut Preisvergleichsrechner und den lokalen Grundversorger anfragen, welcher konkrete Tarif für die Kita angeboten werden kann. Wichtig ist eine Einschätzung des voraussichtlichen Strom/Gas-Verbrauchs im Jahr.

Was möchtest Du wissen?