Ist ein Verein Privat- oder Gewerbekunde bei Strom und Gas?

2 Antworten

Hallo,

bei Stromanbietern wie 123energie kann der Verein selbst entscheiden, ob er sich als Privatperson oder als Gewerbe anmeldet. Jeder Neukunde, unabhängig davon, ob es sich um eine Privatperson oder ein Gewerbe handelt, erhält einen Bonus. Unterschiede gibt es lediglich hinsichtlich der Abrechnung: bei den Gewerbetarifen werden die Preise exklusive der Umsatzsteuer ausgewiesen, bei Privatkunden ist diese im Preis inbegriffen. Die entsprechenden Tarife für Ihre Region können Sie über unseren Tarifrechner in Erfahrung bringen und dort zwischen "Privat" und "Gewerbe" wählen. Diesen finden Sie auf unserer Webseite oder in der rechten Navigationsleiste auf unserem Blog: http://blog.123energie.de/?s=tarifrechner

Ein Verein ist kein Privatkunde, selbst wenn es sich um eine privat getragene Initiative handelt. Daher werden ausschließlich für Privatkunden übliche Bonuszahlungen nicht gewährt, es sei denn, das sicher der Anbieter zu. Ich hatte diesen Effekt gerade mit einem DRK Ortsverein, der den Stromanbieter wechselte.

Geschäftskundentarife unterscheiden sich von Privatkundentarifen bis zu einem gewissen Verbrauch normalerweise nicht. Ggf. sind die Privatkundentarife weiter aufgefächert für bestimmte Zielgruppen. Erst ab z.B. 100-150 MWh/a Energieabnahme gibt es günstigere Staffeltarife.

Daher solltest Du die üblichen Verdächtigen laut Preisvergleichsrechner und den lokalen Grundversorger anfragen, welcher konkrete Tarif für die Kita angeboten werden kann. Wichtig ist eine Einschätzung des voraussichtlichen Strom/Gas-Verbrauchs im Jahr.

Kann ich als Vermieter die Strom, Gas und Müllkosten meines Mieters absetzen ?

mir wurde gesagt, das ich die Strom, Gas, Wasser und Müllkosten, die mein Mieter an die Stadtwerke zahlt ich als Vermieter in meiner Einkommensteuer als Betriebs Ausgabe absetzen kann. Ich hatte das vorher noch nie gehört, kann das so richtig sein ?

...zur Frage

ist es rechtens das ich so viel Strom und Gas bezahlen muss ?

nur weil der Vormieter von meiner neuen Wohnung soooo viel verbraucht hat und nie bezahlt hat ? Ich soll jetzt erstmal ein halbes Jahr das bezahlen was sie meinen und dann gucken sie ob die mich runterstufen können und liessen auch nicht mich sich reden . Ich finde es ungerecht

...zur Frage

Strom/Gas doppelte Schlussrechnung???

Mieter aus Wohnung ausgezogen im Monat 03/2012. Schlussrechnung z.B. Strom/Gas in Monat 04/2012 erhalten und bezahlt. Nun wird in 2013 noch eine Nachforderung geltend gemacht. Muss Mieter nochmals zahlen, Schlussrechnung wurde doch bereits in 04/2012 beglichen? Vielen Dank im voraus. MfG

...zur Frage

Gasanbieterwechsel: Schadensersatz für Mehrkosten bei langwierigem Wechsel?

Nach einem Gasanbieter-Vergleich (Verivox) wollte ich den Gasversorger zu wechseln. Seit Ende Februar versuche ich nun von EVO zur Süwag (für 2 Gaslieferverträge) zu wechseln. Leider ohne Erfolg, obwohl ich mich an die Verivox Empfehlungen gehalten habe. Wer letztendlich daran schuld ist (alter/neuer Versorger bzw. Netzbetreiber), ist für mich als Kunde absolut intransparent. Mittlerweile bin ich in der teuren Grundversorgung gelandet. Meine Frage: 1. Kann man Schadensersatz für die entstandenen Mehrkosten in der Ersatzversorgung bzw. die sich beim bisherigen Versorger ergeben geltend machen? Wenn ja, bei wem und unter welchen Bedingungen? 2. Sollte man sich an den ausgewählten neuen Versorger halten, da dieser ja mit der Abwicklung des Wechsels beauftragt war?

...zur Frage

Wie lange vor einem Umzug muss ich mich beim neuen Gasanbieter und Stromanbieter anmelden?

Hi! Kann mir diese Frage jemand beantworten? Ich vergleiche immer schon fleißig. Kann ich das schon vor meinem Umzug machen oder muss ich damit warten bis ich tatsächlich umgezogen bin?

...zur Frage

Wie bekomme ich ein Darlehen um meinen Strom und Gasanschluss wieder in Betrieb nehmen zu können (Stuttgart)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?