Ist die Vergabe von KfW-Darlehen an die Einkommensituation gebunden?

2 Antworten

Das sind gewöhnliche Darlehen, die ebenso sinnvoll eine Besicherung und den Nachweis einer Leistungsfähigkeit, die Raten zu bedienen, erfordern, wie dies auch bei anderen Bankdarlehen der Fall ist. Lediglich die Abwicklung ist anders, da sie nicht über die darlehensgebende Bank, sondern über eine Hausbank eines Kunden erfolgt. Damit kann auch ein KfW-Darlehen ohne ausreichendes Einkommen bzw. zur Verfügung stehendes Einkommen nicht ausgegeben werden.

Moin da geb ich meinen Vorredner soweit Recht.

Grundvoraussetzung: Positive Schufa Festes bzw. geregeltes Einkommen

Beachtet werden müsste auch, das KfW-Förderung / Darlehen, oft auch von den Hausbanken oder externen Anbieter angeboten werden.

zum Beispiel: die Ing-DiBa (ing-diba.de) oder durch Makler - Gut + Günstig-Finanzservice. (Werbung durch Support gelöscht)

Wobei ich Darlehen und Girokonto nicht bei der selben Bank empfehlen würde ;) Banken trennen ungern Konten und dürfen rübergreifen, wenn es mal zu Problemen kommen sollte.

Nur so mal als Tipp.

Was genau willste denn machen? Es wird ja bei den Voraussetzungen unterschieden zwischen den ganzen KfW-Programmen.

Gruß Ivan

P.S. sollte jetzt ein Aufschrei kommen wegen Werbung für Ing-DiBa oder Makler oder KfW-Darlehen oder was auch immer. Ich kann gern den Beitrag editieren und andere Beispiele nennen ;) ne PN reicht vollkommen :P

Wie jedes andere Darlehen auch, hängt die Vergabe des Darlehens von deiner Bonität und deinen Sicherheiten ab.

Was möchtest Du wissen?