In Indien Geld anlegen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Statt über Geschwafel nachzudenken, könntest Du Dich bei der State Bank of India in Frankfurt über die Investitionsmöglichkeiten in Indien erkundigen (Mainzer Landstrasse 61, 60329 Frankfurt am Main, Tel: + 49-69-27237-0). Die Bank bietet allerdings Devisenausländern keine Sicht-/Termingeldeinlagen in INR an, weil dies verboten wäre.

Für weitergehende Details kontaktiere bitte: Herr M.K. Sinha, Tel. +49-69-27237-123

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Finanzschlumpf
29.02.2016, 13:46

Das ist ja schon keine Antwort mehr, sondern eine Komplettlösung !

Alle drei Daumen hoch :-)

0

Die Äußerungen des Kollegen sind einigermaßen sinnfrei. Die Barein- und Ausfuhr von Rupien ist  verboten. Im Ausland kann man keine Konten in indischen Rupien eröffnen.

Ein Bankkonto in Indien selber eröffnen? Meine Kurzrecherche dazu hat ergeben, daß die Eröffnung eines Bankkontos schon für Einheimische als bürokratischer Albtraum gilt. Ob so eine Kontoeröffnung überhaupt vom Ausland her möglich ist, bezweifele ich.

Wenn Du unbedingt in Indien anlegen willst, dann such Dir einen in indische Aktien anlegende Fonds:

http://www.finanzen.net/nachricht/fonds/Indische-Aktienfonds-Phoenix-aus-der-Asche-3730066

Ich persönlich würde allerdings davon abraten, einen solchen Länderfonds zu kaufen. Das Beispiel China mahnt da. Dieses noch im vergangenen Jahr unter Anlagegesichtspunkten hochgelobte Land macht derzeit eine wirtschaftliche Krise durch in deren Folge der Aktienmarkt dramatisch eingebüßt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tritur
29.02.2016, 10:40

Wo "der Aktienmarkt dramatisch eingebüßt hat" sollte man besser eine Kaufempfehlung abgeben.

Es gilt immer die alte Kaufmannsweisheit; "Im Einkauf liegt der Segen".  

0

Wer in die Wirtschaft eines aufstrebenden Landes investieren will, der kauft nicht die Währung, sondern beteiligt sich an den Wirtschaftsunternehmen dieses Landes.

Wenn Du also Geld in Indien anlegen willst, dann kaufe Dir ein paar indische Aktien (z.B. Dr. Reddy´s oder Infosys) oder einen Fonds für indische Aktien.

Das geht problemlos bei Deiner Hausbank und über Dein EUR-Konto.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sinnvoller wäre es, in Grund zu investieren. Die Baubranche boomt in Indien und Platz wird bald rar sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hilft das.

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Aussenpolitik/Laender/Laenderinfos/Indien/Wirtschaft_node.html

Aber das Währungsrisiko ist kaum kalkulierbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SirGoekhan
28.02.2016, 23:27

Vielen dank für deine rasche Antwort,

Nur falls ich mich doch entscheiden sollte so etwas zu tuhen, wie muss ich das vorgehen vorallem ist sowas überhaupt möglich von Deutschland aus ein Indisches Bankkonto zu eröffnen wo ich mein Geld lagern könnte ?

1

Was möchtest Du wissen?