Ich wohne in Frankreich und würde gerne ein paar Aktien kaufen, soll ich einen deutschen oder französischer Broker wählen?

3 Antworten

Ziemlich häufig vorkommender Fall. Das eine wie das andere ist möglich aber oft ist ein Depot in D vorteilhaft (für Steuerausländer ist D interessant).

Wie genau es für Steuerfranzosen ist, kann dir der Berater, bei du ein Depot eröffnen willst erklären. Die Depotstellen müssen eine Erträgnisaufstellung mit den Angaben für die französische Steuererklärung liefern (können).

Wenn es allzu international wird, habe ich mit Luxemburg gute Erfahrungen gemacht (nur Fonds). Die sind in der Beziehung Kummer gewöhnt.

Insgesamt dürfte es aber mehr vom Angebot als vom Land abhängig sein, was für dich interessanter ist.

Danke für die Antworten!

0

Es ist unklar, was du für eine Antwort suchst. Geht um den Brecher oder um die Steuern?

Und wenn, was ist die konkrete Frage?

Du kannst auch bei einem deutschen Institut ein Depot holen. Das ist allerdings etwas umständlicher, deshalb würde ich ein französisches Depot nehmen.

Eignet sich zur Anlage von Vermögenswirksame Leistungen Unieuroaktien Fonds?

Wenn man seine Vermögenswirksamen Leistungen mit Fonds kombinieren will, ist der Unieuroaktien Fonds dann eine gute Wahl? Oder lieber einen deutschen Fonds wählen?

...zur Frage

Wo muss ich meine Zinserträge von einem Konto in der UK in der deutschen Steuererklärung eintragen?

Ich wohne seit einiger Zeit in Grossbritannien, muss aber eine deutsche Steuererklärung abgeben, weil ich Mieteinnahmen in Deutschland erhalte. Da ich ein Konto in der UK habe und einige Zinsen erhalte, muss ich diese angeben (denke ich), weiss aber nicht genau wo. Es ist so kompliziert und ich will alles richtig machen. Danke im Voraus!

...zur Frage

Steuerrechtliche Veranlagung bei Wohnsitz in Frankreich und Heimarbeit für deutschen AG?

Ich wohne seit kurzem in Frankreich, bin aber weiterhin für meinen deutschen Arbeitgeber per Heimarbeit tätig, jedoch nicht entsendet worden. Eine französische Steuernummer habe ich nicht, da ich in FR noch nie angestellt war. In D habe ich mich ordnungsgemäß abgemeldet. Hier in Frankreich bin ich nirgendwo gemeldet, da es hier keine Meldepflicht gibt und man seinen Wohnsitz mit der Stromrechnung nachweist, welche auf meinen Mann läuft. Nun fragt mich meine Bank nach der steuerrechtlichen Veranlagung. Meines Wissens muss ich hier in FR wohl nur meine Lohnsteuer abführen. Bin ich trotz ausländischem Wohnsitz weiterhin in D steuerpflichtig oder beschränkt steuerpflichtig? Ich freue mich auf Eure Antworten.

...zur Frage

Will 500 Euro in guten Aktienfonds stecken, gerne mit deutschen Aktien, welchen Fonds empfehlt Ihr?

Ich möchte nun 500 Euro in einen guten Aktienfonds stecken (mit deutschen Aktien am liebsten), was für einen Fonds könnte ich nehmen? Möchte halbe/halbe machen, die Hälfte sicher anlegen die andere Hälfte mit Risiko.

...zur Frage

Welcher Online-Broker ?

Parallel zu meinem Online Depot bei meiner Hausbank möchte ich bei einem Online-Broker ein Depot eröffnen. Speziell geht es mir um kostengünstige Gebühren für Ansparpläne mit Fonds und ETFs. Nach diversen Recherchen wäre mein Favorit der Broker LYNX. Hat jemand mit LYNX Erfahrung, bzw. gibt es Empfehlungen für andere Broker? Da ich auf diesem Gebiet noch ziemlicher Anfänger bin, würde es mich sehr freuen wenn ich Informationen bekommen würde. Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?