Steuerfreibetrag bei einer Schenkung in Frankreich?

3 Antworten

Wenn Du Geld von einem Deiner Konten, auf ein anderes Deiner Konten überweist, wo ist die Schenkung?

Die Bank sieht doch, dass es von Deinem eigenen Konto kommt.

Wenn das Geld aus einer Schenkung stammt, könnte es sein, dass Du es im Zeitpunkt der Schenkung hättest erklären müssen, aber dafür fehlen dann Angaben, wann die Schenkung erfolgte und ob die 17.000,- die gesamte Schenkung waren.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Eigentlich interessiert das niemanden, wenn beide Konten dir gehören. In Zeiten von Festgeld überweisen viele größere Beträge kreuz und quer durch die EU.
ABER registriert wird das sicher.

Hallo cocoro. Die Französiche Bank sieht doch den Absender. Dich ! ABER JEDE Überweisung über 10.000 € wird gegen gecheckt ob ein Verdacht der Geldwäsche oder illegal ist. Dem gehen die Banken schon nach. Aber wenn alles ok ist und du keine dubiosen sich wiederholdenden hohen Zahlungen erhälst oder hin und her überweist und einer Arbeit nachgehst....sieht alles chique aus. Ein Beispiel: Du arbeitest und vedienst nur 1200 netto. Du erhälst oder überweist oder zahlst auf deine Konten wöchentlich Beträge über tausende Euros ein und unbterhälst Konten und im Ausland usw usw usw...Wie kann ein Arbeitnehmer diese bekommen? DANN GUCKEN SIE SICH DICH genauestens an denn das musst du dann ggf. dem netten Finanzamt erklären :-D

Was möchtest Du wissen?