Ich bin in der Ausbildung mein Freund arbeitet voll zeit und eine eigene Wohnung

3 Antworten

Da du für deinen Umzug sicher kein Geld zur Unterstützung beim Jobcenter beantragen willst und auch jetzt keine Leistungen beziehst, kannst du bedenkenlos zu deinem Freund ziehen.

Das einzige, was sich für deine Eltern ändern könnte, wäre der Betrag, den sie erhalten. Denn wie EnnoBecker bereits gesagt hat, bekommt die gesamte Bedarfsgemeinschaft H4. Wenn du nun ausziehst, fällt ein Teil der Kosten für das Amt ja weg. Und es könnte sein, dass deine Eltern dann weniger bekommen.

Wie das aber mit der Anrechnung des Lehrgeld ist, das weiß ich nicht so genau.

Warum sollte das Jobcenter etwas dagegen haben (dürfen )

Du bist berufstätig und dadurch nicht unterstützungsbedürftig. Dein Freund verdient sein eigenes Geld. Im 3. Ausbildungsjahr bist Du wohl auch schon volljährig, sodass selbst Deine Eltern Dir das Ausziehen nicht verbieten dürfen.

Also nur zu, nehmt es in Angriff.

Ich wünsche Euch viel Glück und ein gutes Auskommen in der gemeinsamen Wohnung ;-))

In diesem Fall dürfte es sogar sinnvoll sein wegen

Eltern die bekommen beide Harz4

So stimmt das nämlich nicht. Nicht die Eltern bekommen beide H4, sondern die Bedarfsgemeinschaft, bestehend aus Vater, Mutter und Mayk, bekommt H4. Und das Lehrlingsgehalt wird darauf angerechnet.

Bricht Mayk nun aus der BG aus, wird das Lehrlingsgehalt nicht mehr angerechnet, so dass für alle mehr Geld zur Verfügung steht.

5

Alleinerziehend - Teilzeitstelle - Zuschuss für eigene Wohnung vom Jobcenter?

Hallo,

ich bin ein wenig verwirrt und unsicher.

Ich bin alleinerziehend, meine Tochter ist 1,5 Jahre alt. Vom Noch Ehemann lebe ich getrennt, die Scheidung ist in ein paar Monaten durch. Ich bin nach der Trennung mit meinem Kind erstmal zu meinen Eltern gezogen , da ich noch in Elternzeit war und die alte Wohnung zu gross war. Beim alten AG musste ich kuendigen weil dort mein Arbeitsplatz umstrukturiert wurde auf Früh- und Spätschicht, so dass ich Vollzeit und in den zwei Schichten mit kleinem Kind nicht mehr arbeiten kann. Nun bin ich erstmal Arbeitslos gemeldet, und auf der Suche einer Teilzeitstelle. (Antrag auf Arbeitslosengeld 1 abgegeben, und stehe somit nun dem Stellenmarkt für 15-20 Std zur Verfügung, Betreuung des Kindes ist für die Zeit gegeben.

Frage , natuerlich will ich bald mit dem Kind in eine eigene Wohnung ziehen, dass ich da die qm Anzahl und im bestimmten Kostenrahmen bleiben muss ist mir klar, bekomme ich aber überhaupt zuschuss vom Jobcenter?

Ich meine, vom einer Teilzeitstelle oder wie jetzt Arblos gemeldet bekomme ich höchstens Netto raus um die 550 Euro. Kindesunterhalt 225 und Kindergeld 184. Davon werd ich kaum leben koennen mit Kind ....

Bekomme ich sicher zuschuss vom Jobcenter wenn ich sage, hallo , ich bin jetzt nur voruebergehend bei den Grosseltern gewesen und möchte nun mit meinem Kind in eine eigene Wohnung. steht mir das zu ? Bekomme ich zuschuss, und von wem Jobcenter oder Wohngeldantrag abgeben?

Danke im voraus......

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?