Hohe Nachzahlung für Gas und Strom an die Stadtwerke. Was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ihr habt in den Wintermonaten so 2.000 bis 2.500 Kw verbraucht und in den Sommermonaten gute 400 mtl.

nach allem was ich so gesehen habe ist der Verbrauch sehr hoch.

Auf jeden Fall Ratenzahlung beantragen

Ich würde auch die Nachbarn fragen. Und ggf. mit Leuten vom Verbraucherschutz, die haben i.d. R. Erfahrungswerte, wie hoch der Verbrauch sein darf. Andere Frage: hat Euer Gaslieferant im letzten Jahr die Preise erhöht? Das haben ja viele, und zum Teil massiv, gemacht. Daher könnte - unabhängig vom Verbrauch - auch die Nachzahlung resultieren. Dann hilft nur (für die Zukunft), preiswerteren Lieferanten suchen und wechseln. Ich drücke die Daumen, dass es sich als Meßfehler herausstellt!

Natürlich kann ich nicht beurteilen, ob der abgerechnete Verbrauch "richtig" ist.

Wenn Du allerdings daran Zweifel hast, dann solltest Du vielleicht als erstes mal Eure Abrechnung mit der Eurer Nachbarn im selben Haus vergleichen, um festzustellen, ob es da erhebliche Abweichungen zu Euren Ungunsten gibt.

Sollte das der Fall sein, dann solltet Ihr mit dieser Begründung der Abrechnung widersprechen und den Zähler prüfen lassen.

Sollten die Nachbarn ähnliche Verbräuche haben, dann müsstet Ihr wohl zahlen, könntet nur versuchen mit dem Lieferanten eine für Euch erträgliche Ratenzahlung zu vereinbaren.

was ist denn rausgekommen. Hast du bei deinen Nachbarn mal nachgefragt? Ist der Verbrauch dort auch so hoch? Notfalls über ein Gasanbieterwechsel mal nachdenken.Werbung durch Support gelöscht

Was möchtest Du wissen?